BusinessPartner PBS

China Stationery steigt bei Pelikan ein

China Stationery will mit 9,8 Prozent bei der Pelikan International Corporation Berhad einsteigen. Der Anteilskauf entspricht einem Gegenwert von rund 16 Millionen US-Dollar soll in Form eines Aktientausches stattfinden.

Der an der malaysischen Börse gelistete Bürobedarfshersteller, der vor allem klassische Archivierungs- und Ablagesysteme aus Kunststoff herstellt, betrachtet die geplanten Übernahme als strategischen Schritt, der sich positiv auf die eigene Reputation als globaler Bürobedarfsanbieter auswirke und gleichzeitig erlaube, die Entwicklung Pelikans im chinesischen Markt voranzutreiben.

Durch die die strategische Zusammenarbeit beider Unternehmensgruppen verspricht man sich Synergien und Mehrwerte, wie eine gemeinsame Nutzung von Ressourcen oder Einblick und Zugang zu verschiedenen Märkten, die zusätzlichen Erträge und die Senkungen von operativen Kosten ermöglichen, teilt China Stationery Ltd. mit.

Die ebenfalls an der malayischen Börse gehandelte Pelikan International, ist der Mutterkonzern der Pelikan Holding AG sowie der Pelikan Japan K.K. Den größten Teil seines Umsatzes erwirtschaftet der Konzern auf dem europäischen Markt. Trotz eines operativen Gewinns hatte das Unternehmen hier jüngst mit rückläufigen Umsätzen zu kämpfen (BusinessPartner PBS berichtete: Pelikan Holding verliert Umsatz).

Kontakt: www.pelikan.de, www.cstationery.com

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter