BusinessPartner PBS

Druckersupplies: Armor stellt sich breiter auf

Armor Anbieter von Alternativtintenpatronen und -tonermodulen hat umfangreiche Investitionen – auch in neue Geschäftsfelder – angekündigt.

Wie das Unternehmen mit Sitz in Nantes mitteilte, sollen bis 2018 24 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung des neuen Geschäftsbereichs „Nachhaltige Energien“ fließen. Weitere elf Millionen Euro sollen in Werkzeuge investiert werden. Das Unternehmen will neue Produktionslinien aufbauen, etwa zur Verkapselung von Dünnschichtmodulen, zur Herstellung von Induktionsschichten und zur Versiegelung und Herstellung von Tinten. Der Geschäftsbereich ASE (Armor Sustainable Energies) befindet sich im Aufbau: Aktuell arbeiten dort 20 von insgesamt 450 Mitarbeitern, bis 2022 sollen rund 100 Mitarbeiter für den Bereich tätig sein.

Das Unternehmen bezeichnet sich selbst als den europaweit größten Hersteller von Inkjet-Patronen und größten Anbieter von wiederaufbereiteten Lasertoner-Modulen in Frankreich. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen einen Umsatz von 224 Millionen Euro erzielt, 80 Prozent davon im Export.

Kontakt: www.armor-print.com 

Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Ralf Megerlin ist neuer Vertriebsleiter bei gebos.
Ralf Megerlin wird Vertriebsleiter bei gebos weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter