BusinessPartner PBS

Pelikan macht australische Beteiligung zu Geld

Die Pelikan Holding trennt sich von ihrer Beteiligung an der australischen Columbia Pelikan Pty Ltd. und erlöst mit dem Verkauf umgerechnet rund 11,7 Millionen Euro.

Am 21. Dezember wurde eine entsprechende Grundsatzvereinbarung mit der australischen Investmentgesellschaft Columbia Products unterzeichnet. Verkauft werden sollen 10 000 Stammaktien, die einem Anteil von 40 Prozent des Aktienkapitals von Columbia Pelikan entsprechen, zudem werden 2000 Vorzugsaktien der Columbia Pelikan an Columbia Products verkauft - für insgesamt 15 Millionen australische Dollar. Wie die Pelikan Holding mitteilte, wird das erlöste Kapital für die laufenden Geschäfte der Pelikan-Gruppe eingesetzt, dies werde keinen Effekt auf die Vermögenswerte der Pelikan Gruppe haben. Der Verkauf stehe in Übereinstimmung mit der Strategie, sich von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Geschäftsbereichen zu trennen, hieß es in der Ad-hoc-Mitteilung von Pelikan. Columbia Pelikan ist ein Produzent und Distributor von Schreibwaren und Büroprodukten. Gegründet wurde das Unternehmen 1940. Es war ein assoziiertes Unternehmen, das Management der Pelikan Holding war nicht in das Tagesgeschäft und die Führung der Columbia Pelikan eingebunden.

Kontakt: www.pelikan.com

Verwandte Themen
Markante Optik: das neue Schneider-Fertigwarenlager in Tennenbronn
Schneider investiert in die Logistik weiter
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter