BusinessPartner PBS

Neues Brother-Leasingkonzept für KMU

Der Druckerspezialist erweitert sein Serviceportfolio um ein Leasing-Modell, mit dem nun auch Unternehmen mit kleinem und mittlerem Druckvolumen ihre Druck- und Servicekosten transparent gestalten können.

Kernstück des Konzeptes ist vor allem die wegfallende Vorfinanzierung der Hardware und des Verbrauchsmaterials für die Anwender. Die Hardwarekosten werden auf eine kontinuierliche Rate über die gesamte Laufzeit des Vertrags umgelegt. Tinte und Toner werden erst nach deren Verbrauch seitengenau berechnet. Für den Geschäftskunden bietet das Full-Service-Leasing-Konzept auch Steuervorteile, da Leasingraten voll abzugsfähig sind. Attraktiv ist ebenfalls die Tatsache, dass das Kapital bei der Peripheriebeschaffung nicht gebunden ist und anderweitig eingesetzt werden kann. Die integrierte Wartung soll dafür sorgen, dass die Ausfallzeiten minimiert werden und dem Anwender keine ungeplanten Servicekosten entstehen. Die technische Unterstützung wird durch einen von Brother autorisierten Servicepartner übernommen.

Das Brother Leasingkonzept wird für die neuesten S/W- und Farblaser-Netzwerkdrucker, die LED-Kompaktreihe und die A3-Multifunktions-Tintenstrahldrucker angeboten.

Kontakt: www.brother.de

Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter