BusinessPartner PBS

HP sagt Refillern den Kampf an

Hewlett-Packard will künftig auch Billigtinte für seine Drucker anbieten und bricht damit mit dem tradierten Preismodell Billigdrucker vs. teure Tinte, das teilt die Süddeutsche Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe mit.

Der Vorstoß des Konzerns sei einer der wichtigsten Initiativen in diesem Bereich und eine "Kampfansage" an die Wiederbefüller, hieß es. Das Investment belaufe sich auf einen zweistelligen Millionenbetrag. Wie die Süddeutsche weiter berichtet, wolle der Computerhersteller „durch die Zusammensetzung und den Preis der Druckertinte dafür sorgen, dass die Vorlieben der Kunden stärker Beachtung finden", so der Europachef der HP-Druckersparte Michael Hoffmann, in dem Interview. Zukünftig solle es für jeden HP-Drucker nicht nur eine Billig-Tinte für unter zehn Euro geben, sondern auch eine für das Drucken von vielen Seiten und eine für Spezialaufgaben, etwa den Fotodruck. HP beherrsche in Europa nach Angaben von den Marktforschern von Gartner den Markt für Drucker, Kopierer und Multifunktionsgeräte im zweiten Halbjahr 2006 mit einem Anteil von 42,2 Prozent. Der Zweitplatzierte Canon kam auf 16,2, Epson folgt mit 12,3 Prozent. Die Drucksparte von HP sei die gewinnträchtigste im Konzern.

Kontakt: www.hp.com

Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter