BusinessPartner PBS

Soporcel legt Grundstein für Papierfabrik

Portucel Soporcel hat in Setúbal den Grundstein für den Bau der nach eigenen Angaben modernsten Papierfabrik der Welt gelegt. Ehrengast der Grundsteinlegung war Portugals Ministerpräsident José Sócrates.

Beim Bau handelt sich um ein Projekt, das für die portugiesische Wirtschaft von großer Bedeutung ist, weil rund 350 neue Arbeitsplätze geschaffen werden und gleichzeitig das Exportvolumen hochwertiger Güter gesteigert wird. Das Gesamtvolumen dieses Projekts umfasst rund 550 Millionen Euro. Die neue Fabrik wird voraussichtlich im August 2009 mit der Produktion beginnen. Es wird die nach Angaben des Unternehmens weltweit “größte und modernste “Papiermaschine für holzfreies, ungestrichenes Feinpapier entstehen. Mit einer Breite von 11,1 Metern kann die Maschine jährlich rund 500 000 Tonnen hochwertiges Büropapier herstellen. Die neue Papiermaschine ermöglicht eine Produktionserhöhung auf jährlich 1,5 Millionen Tonnen. Etwa 92 Prozent der gesamten Zellstoff- und Papierproduktion sollen in den Export gehen und einen Umsatz von mehr als 950 Millionen Euro erreichen.

Die neue Papiermaschine ist von strategischer Bedeutung für die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Gruppe auf dem internationalen Markt für holzfreie, ungestrichene Feinpapiere. In diesem Bereich werde damit eine führende Stellung auf europäischer Ebene eingenommen und die bereits vorhandene Stellung auf dem amerikanischen Markt ausgeweitet, teile die Gruppe mit. Die Gruppe exportiert ihre hochwertigen Produkte weltweit in über 80 Länder, wobei mit zirka 91 Prozent des Gesamtvolumens der größte Anteil nach Europa und in die USA geht.

Kontakt: www.portucelsoporcel.com

Verwandte Themen
Bernd Heuvens
Bernd Heuvens wird Geschäftsführer bei Kusch+Co weiter
Das Werk Sétubal des Papierproduzenten The Navigator Company
Stellungnahme von Navigator zu den Waldbränden weiter
Moderner Auftritt: die neue Jalema-Website
Jalema forciert Marktbearbeitung weiter
Mehr Flexibilität, hohe Kundenorientierung – Raphael Barth (links) und Michael Schubert führen seit drei Jahren den Hersteller Renz aus Heubach.
Renz will Wachstum vorantreiben weiter
Die „Stenorette A“ – vor 60 Jahren das erste Diktiergerät von Grundig – wurde wegen seiner grünen Farbe liebevoll „Laubfrosch“ getauft. (Bild: GBC)
Grundig Business Systems feiert Jubiläum weiter
Gut informiert zum Thema Datenschutz: Fachhändler bei der HSM-Schulung
HSM informiert Fachhändler in puncto Datenschutz weiter