BusinessPartner PBS

Montblanc-Mutter legt deutlich zu

Richemont konnte im Geschäftsjahr 2006/2007, das am 31. März endete, dank der steigenden Konsumlaune der Verbraucher deutliche Zuwächse verbuchen.

Der Umsatz des schweizerischen Luxusgüterkonzerns, zu dem unter anderem Marken wie Cartier, Alfred Dunhill und Montblanc  gehören, sei um zwölf Prozent auf 4,8 Milliarden Euro gestiegen. Dabei hätten alle Bereiche steigende Erlöse verbucht, besonders gefragt seien aber Uhren und Schreibgeräte. Richemont verzeichnete einen Gewinn von 1,3 Milliarden Euro. Auch für den weiteren Verlauf des Jahres zeigen sich die Schweizer zuversichtlich und rechnen mit weiteren Umsatzsteigerungen in fast allen Geschäftsbereichen.

Kontakt: www.richemont.com

Verwandte Themen
dxp distribution kauft Scandienstleister abc-scan.de weiter
Brian Boyd, seit Mai 2014 Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei Klöber, verlässt den Büromöbelhersteller.
Boyd verlässt Klöber weiter
Das international agierende Familienunternehmen Maul, hier der Standort Kirchen im Siegerland, produziert an zwei Standorten in Deutschland weit über 1000 Produkte.
Maul mit Leuchten auf Erfolgskurs weiter
Arthur Breuer und André Müller bilden das Führungsduo bei DLL-DACH
Neue Führungsspitze bei DLL weiter
Isabell Hertlein
Isabell Hertlein neue Kinnarps-Verkaufsleiterin weiter
Paul Wouters ist neuer Service Excellence Director bei Canon Deutschland.
Paul Wouters leitet Geschäftskunden-Service bei Canon Deutschland weiter