BusinessPartner PBS

Montblanc-Mutter legt deutlich zu

Richemont konnte im Geschäftsjahr 2006/2007, das am 31. März endete, dank der steigenden Konsumlaune der Verbraucher deutliche Zuwächse verbuchen.

Der Umsatz des schweizerischen Luxusgüterkonzerns, zu dem unter anderem Marken wie Cartier, Alfred Dunhill und Montblanc  gehören, sei um zwölf Prozent auf 4,8 Milliarden Euro gestiegen. Dabei hätten alle Bereiche steigende Erlöse verbucht, besonders gefragt seien aber Uhren und Schreibgeräte. Richemont verzeichnete einen Gewinn von 1,3 Milliarden Euro. Auch für den weiteren Verlauf des Jahres zeigen sich die Schweizer zuversichtlich und rechnen mit weiteren Umsatzsteigerungen in fast allen Geschäftsbereichen.

Kontakt: www.richemont.com

Verwandte Themen
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter
Jubiläumsjahr mit vielen Aktionen: Mitarbeiter von Fellowes Europa in Spanien
Fellowes engagiert sich für guten Zweck weiter
„Campus der Zukunft“ – Steelcase belohnt die besten Ideen mit Geldpreisen. (Bild: Steelcase)
Steelcase belohnt gute Ideen weiter
Nah dran an den Kunden aus Banken und Versicherungen: der neue Flagshipstore von Bene in Frankfurt. (Bild: Bene)
Bene eröffnet neuen Flagship-Store in Frankfurt weiter