BusinessPartner PBS

Stora Enso investiert in Kopierpapierwerk

Der finnische Papierkonzern investiert 25 Millionen Euro in sein Feinpapierwerk in Veitsiluoto. Die Investition soll in eine Maschinenhalle, ein Bogenschneider für Kopierpapier sowie zwei Verpackungslinien fließen.

Die Umsetzung des Projekts, durch das die Kopierpapier- schneidekapazität des Werks von rund 140 000 auf 510 000 Tonnen pro Jahr erhöht werden soll und das somit die Spezialisierung des Werkes innerhalb der Stora-Gruppe fördert, beginnt im Juni und soll voraussichtlich in einem Jahr abgeschlossen sein.

Danach verfügt das Werk in Veitsiluoto, Angaben des Konzerns zufolge, über die größte Bogenschneideanlage für Kopierpapier in Europa. An den Produktionskapazitäten werde sich aber nichts verändern. Bereits angekündigt war die Verlagerung der Umschlagpapierproduktion in das Werk Varkaus für 2008 und dadurch auch die weitere Werkspezialisierung des Konzerns. In Deutschland vermarktet der finnische Papierkonzern seine Produkte aus den Geschäftsbereichen Newsprint, Magazine, Papier, Fine Paper, Packaging Boards und Pulp über die Verkaufsbüros der Stora Enso Deutschland GmbH in Hamburg und Düsseldorf.

Kontakt: www.storaenso.com

Verwandte Themen
Auch der kürzlich neu vorgestellte „WorkForce DS-410“-Scanner wird auf der Roadshow in realistischen Szenarien präsentiert.
Epson startet Roadshow zum Thema Dokumentenmanagement weiter
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter