BusinessPartner PBS

Stora Enso investiert in Kopierpapierwerk

Der finnische Papierkonzern investiert 25 Millionen Euro in sein Feinpapierwerk in Veitsiluoto. Die Investition soll in eine Maschinenhalle, ein Bogenschneider für Kopierpapier sowie zwei Verpackungslinien fließen.

Die Umsetzung des Projekts, durch das die Kopierpapier- schneidekapazität des Werks von rund 140 000 auf 510 000 Tonnen pro Jahr erhöht werden soll und das somit die Spezialisierung des Werkes innerhalb der Stora-Gruppe fördert, beginnt im Juni und soll voraussichtlich in einem Jahr abgeschlossen sein.

Danach verfügt das Werk in Veitsiluoto, Angaben des Konzerns zufolge, über die größte Bogenschneideanlage für Kopierpapier in Europa. An den Produktionskapazitäten werde sich aber nichts verändern. Bereits angekündigt war die Verlagerung der Umschlagpapierproduktion in das Werk Varkaus für 2008 und dadurch auch die weitere Werkspezialisierung des Konzerns. In Deutschland vermarktet der finnische Papierkonzern seine Produkte aus den Geschäftsbereichen Newsprint, Magazine, Papier, Fine Paper, Packaging Boards und Pulp über die Verkaufsbüros der Stora Enso Deutschland GmbH in Hamburg und Düsseldorf.

Kontakt: www.storaenso.com

Verwandte Themen
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialisten ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter
Arnald Ho, CEO von Print Rite (links) und Andrew Doherty, neuer General Manager von Print-Rite Europe
Andrew Doherty führt Print-Rite Europe weiter
Christopher Rheidt, Geschäftsführer von TA Triumph-Adler
TA Triumph-Adler steigert Umsatz weiter