BusinessPartner PBS

Bene mit Umsatzrückgang im 1. Quartal

Der österreichische Büromöbelhersteller Bene musste im 1. Quartal des Geschäftsjahrs 2009/2010 Rückgänge bei Umsatz und Ergebnis verzeichnen.

Der Gesamtumsatz der Bene Gruppe sank um 20,2 Prozent auf 47,6 Millionen Euro (Q1 2008/09: 59,7 Millionen Euro) in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres. Dabei waren unterschiedliche Entwicklungen in den Regionen zu erkennen: Trotz der Realisierung zahlreicher Großprojekte im Heimatmarkt Österreich reduzierte sich der Umsatz hier um insgesamt 26,2 Prozent auf 14,5 Millionen Euro. Mit einem Umsatzrückgang um 10 Prozent auf EUR 14,3 Millionen Euro fiel der Umsatzrückgang dagegen in Deutschland, dem größten europäischen Büromöbelmarkt, vergleichsweise moderat aus.

Kontakt: www.bene.com

Verwandte Themen
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter
Jubiläumsjahr mit vielen Aktionen: Mitarbeiter von Fellowes Europa in Spanien
Fellowes engagiert sich für guten Zweck weiter
„Campus der Zukunft“ – Steelcase belohnt die besten Ideen mit Geldpreisen. (Bild: Steelcase)
Steelcase belohnt gute Ideen weiter
Nah dran an den Kunden aus Banken und Versicherungen: der neue Flagshipstore von Bene in Frankfurt. (Bild: Bene)
Bene eröffnet neuen Flagship-Store in Frankfurt weiter