BusinessPartner PBS

Bene steigert Umsatz um 18,5 Prozent

Der österreichische Büroeinrichtungs-Spezialist Bene konnte im ersten Quartal des Geschäftsjahrs 2011/12 die Ergebniskennzahlen deutlich steigern und auf nahezu allen Absatzmärkten Umsatzsteigerungen erzielen.

Insgesamt erreichte der Umsatz in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres 44,3 Millionen Euro und lag damit um 18,5 Prozent über dem Vergleichswert des Vorjahres. Als Ergebnis der von der Bene-Gruppe zu Jahresbeginn eingeleiteten Strategieänderung, um der anhaltend schwachen Margenentwicklung auf dem österreichischen Markt entgegenzuwirken, hat Bene in diesem Segment allerdings einen Umsatzrückgang um 30,8 Prozent auf 10,9 Millionen Euro (Q1 2010/11: 15,7 Millionen Euro) in Kauf genommen. Durch diese Maßnahme erwartet das Unternehmen mittelfristig eine Ausweitung des Umsatzes beim Mittel- und Breitengeschäft sowie eine stärkere Marktdurchdringung und damit eine Verbesserung der Margen. In Deutschland konnte der Umsatz um 28,7 Prozent auf EUR 11,8 Millionen Euro gesteigert werden (Q1 2010/11: 9,1 Millionen Euro).

Das Management der Bene Gruppe erwartet im Quartalsverlauf 2011/12 eine weitere deutliche Verbesserung des Umsatzes, bleibt aber mit seiner Einschätzung für das Geschäftsjahr 2011/12 insgesamt nur verhalten optimistisch, da zwar von deutlichem Wirtschaftswachstum in der Weltwirtschaft auszugehen sei, die Märkte und die Preisniveaus aber nach wie vor sehr volatil bleiben sollen. Auch wenn die Büromöbelbranche die Talsohle hinter sich gelassen habe, müsse für das laufende Geschäftsjahr voraussichtlich noch ein leicht negatives Ergebnis ausgewiesen werden.

Kontakt: www.bene.com

Verwandte Themen
William Kuo übernimmt die Leitung bei Avision Europe.
William Kuo führt Avision Europe weiter
Screenshot der Website von Skrebba: Der vorläufige Insolvenzverwalter sucht eine Lösung, um den Betrieb weiterzuführen. (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Auch für Skrebba wird Investor gesucht weiter
LCD-Laserprojektor von Panasonic: Durch die Avixa-Akkreditierung des Schulungsprogramms von Panasonic Visual können AV-Anbieter und Händler nun Punkte für das CTS-Programm erwerben. (Bild: Panasonic)
Avixa akkreditiert Panasonic-Schulungen weiter
Energizer-Homepage: Mit der Übernahme von Varta baut das Unternehmen seine weltweite Präsenz aus (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Energizer übernimmt Varta weiter
Als Chief Revenue Officer soll Max Ertl das weltweite Wachstum der DocuWare-Cloud-Lösung weiter beschleunigen.
Max Ertl wird Chief Revenue Officer bei Docuware weiter
Der vorläufige Insolvenzverwalter der Staufen GmbH sucht kurzfristig einen Investor für die Übernahme des Geschäftsbetriebs und der Mitarbeiter.
Staufen-Insolvenzverwalter sucht Investor weiter