BusinessPartner PBS

Brandgefahr durch Telekom-Faxgeräte

Die Deutsche Telekom warnt vor feuergefährlichen Fax-Geräten. Die von ihr vertriebenen Geräte Multifax 500 und 700 könnten sich durch eine defekte Tintenpatrone entzünden, teilte der Konzern gestern mit.

Betroffen seien Geräte, die zwischen dem 25. Juli 2005 und dem 29. Juni 2007 verkauft wurden.

Liege eine beschädigte Tintenpatrone im Gerät, bestünde die Möglichkeit, dass aufgrund des Firmware-Fehlers der Selbstreinigungsprozess der Patrone nicht ordnungsgemäß verlaufe. Bei einer Überhitzung der Patrone könne es zu einer Verschmelzung von Kunststoffteilen in direkter Umgebung der Patrone oder der Patronenkontakte kommen. Auch ließe sich nicht ausschließen, dass das Faxgerät durch die Hitzeentwicklung Feuer fangen könnte.Der Fehler lässt sich laut Telekom durch ein Update der Firmware beseitigen. Die Deutsche Telekom empfiehlt ihren betroffenen Kunden, ein solches Update durchzuführen. Das Update der Firmware mit der Bezeichnung V 3.10 steht im Internet unter www.t-home.de/downloads zum kostenfreien Download bereit. Bei Fragen zu dem Update oder Problemen bei dessen Durchführung steht den Kunden die Rufnummer 0800 330 9094 kostenfrei zur Verfügung. Hier wird ebenfalls für Kunden, die ein Update der Firmware nicht selbst durchführen können, ein Softwareupdate innerhalb von 48 Stunden veranlasst.

Kontakt: www.telekom.de

Verwandte Themen
Die Teilnehmer der „LightUp Academy“ bei Maul
Maul setzt „LightUp Academy“ fort weiter
Colop-Zentrale in Wels: Der Hersteller schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum im wichtigen Exportgeschäft.
Colop baut weltweite Distribution aus weiter
Setzt auf Neuausrichtung und neue Betätigungsfelder: die Biella Group mit Hauptsitz in der Schweiz
Biella setzt auf neue Geschäftsfelder weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter
Sharp Europe Headquarters in Hayes bei London: Neue Akquisitionen sollen die Stellung in Markt stärken.
Sharp macht Fachhändler zur Tochter weiter
TA Triumph-Adler meldet Wachstum für das am 31. März endende Geschäftsjahr.
TA Triumph-Adler trotzt Markttrend weiter