BusinessPartner PBS

Faber-Castell bleibt auf Wachstumskurs

Der Schreibgerätehersteller Faber-Castell erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr 2007/2008 konsolidierte Bruttoumsätze in Höhe von 417,6 Millionen Euro. Das entspricht einem Wachstum von sechs Prozent.

Dabei wurde ein Jahresergebnis vor Steuern in Höhe von 28,6 Millionen Euro (Vorjahr: 33,1 Millionen Euro) erzielt. In diesem Wert sind allerdings bereits Sonderbelastungen (z.B. Forderungsabschreibungen und Restrukturierungskosten) in Höhe von 10,3 Millionen Euro enthalten.

In Deutschland konnte Faber-Castell nach Angaben des Unternehmens seine führende Marktstellung bei zunehmendem Wettbewerbsdruck behaupten. Trotz des starken Euro habe man vor allem im Exportgeschäft nach Osteuropa und Asien Zuwächse erzielen können. Besonders positiv entwickelten sich die Tochtergesellschaften in Italien, Frankreich und den USA.

Weiter ausgebaut werden soll die Produktion in China, nachdem die Anlaufschwierigkeiten der Vorjahre überwunden seien. Insgesamt investierte Faber-Castell rund 22,6 Millionen Euro, vorrangig in Deutschland, Brasilien und Indonesien. Stabile Währungskurse vorausgesetzt, erwartet das Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr ein Umsatzwachstum von acht Prozent bei gleichzeitiger Steigerung von Rendite und Cashflow.

Kontakt: www.faber-castell.de

Verwandte Themen
Thomas Seeber
Oki ernennt Thomas Seeber zum Vice President weiter
Die „Sitag Team“-Stuhlfamilie gehört zum Produktprogramm von Nowy Styl
Nowy Styl mit neuen Showrooms in Hamburg und Frankfurt weiter
Zu Besuch beim Hersteller HSM: Mitarbeiter des Fachhändlers Messerle informieren sich
Fachhändler Messerle zu Besuch bei HSM weiter
Als neuer President von PFU will Toru Maki die führende Position im Markt für Dokumentenscanner ausbauen.
Toru Maki ist neuer President von PFU (EMEA) Limited weiter
HÅG – auch nach der Umbenennung der Scandinavian Business Seating in Flokk eine der stärksten Marken der Gruppe.
Aus Scandinavian Business Seating wird Flokk weiter
Das im sächsischen Großdubrau ansässige Unternehmen M & S Vertrieb Service betreibt unter anderem den Online-Shop tintenpool.de.
Canon geht erneut gegen Alternativ-Anbieter vor weiter