BusinessPartner PBS

Faber-Castell bleibt auf Wachstumskurs

Der Schreibgerätehersteller Faber-Castell erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr 2007/2008 konsolidierte Bruttoumsätze in Höhe von 417,6 Millionen Euro. Das entspricht einem Wachstum von sechs Prozent.

Dabei wurde ein Jahresergebnis vor Steuern in Höhe von 28,6 Millionen Euro (Vorjahr: 33,1 Millionen Euro) erzielt. In diesem Wert sind allerdings bereits Sonderbelastungen (z.B. Forderungsabschreibungen und Restrukturierungskosten) in Höhe von 10,3 Millionen Euro enthalten.

In Deutschland konnte Faber-Castell nach Angaben des Unternehmens seine führende Marktstellung bei zunehmendem Wettbewerbsdruck behaupten. Trotz des starken Euro habe man vor allem im Exportgeschäft nach Osteuropa und Asien Zuwächse erzielen können. Besonders positiv entwickelten sich die Tochtergesellschaften in Italien, Frankreich und den USA.

Weiter ausgebaut werden soll die Produktion in China, nachdem die Anlaufschwierigkeiten der Vorjahre überwunden seien. Insgesamt investierte Faber-Castell rund 22,6 Millionen Euro, vorrangig in Deutschland, Brasilien und Indonesien. Stabile Währungskurse vorausgesetzt, erwartet das Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr ein Umsatzwachstum von acht Prozent bei gleichzeitiger Steigerung von Rendite und Cashflow.

Kontakt: www.faber-castell.de

Verwandte Themen
Der Anfang 2016 eingeweihte Gebäude-Komplex der tesa SE in Norderstedt vereint Headquarter, Forschungs- und Technologiezentrum unter einem Dach. (Bild: ©tesa SE. Alle Rechte vorbehalten)
tesa SE steigert Umsatz weiter
Der schwedische Büromöbelhersteller Kinnarps bündelt seine Entwicklung künftig in Schweden, hier einer der Produktionsstandorte – im schwedischen Skillingaryd. (Bild: Kinnarps)
Kinnarps schließt Design Center in Bad Oeynhausen weiter
Die Teilnehmer der „LightUp Academy“ bei Maul
Maul setzt „LightUp Academy“ fort weiter
Colop-Zentrale in Wels: Der Hersteller schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum im wichtigen Exportgeschäft.
Colop baut weltweite Distribution aus weiter
Setzt auf Neuausrichtung und neue Betätigungsfelder: die Biella Group mit Hauptsitz in der Schweiz
Biella setzt auf neue Geschäftsfelder weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter