BusinessPartner PBS

Apotheker rechnet mit guten Geschäften

Trotz der internen Querelen hat Hewlett Packard glänzende Geschäftszahlen vorgelegt. Der Umsatz wuchs im vierten Quartal des laufenden Geschäftsjahres um acht Prozent auf 33 Milliarden US-Dollar.

Der Gewinn nach GAAP legte im gleichen Zeitraum um fünf Prozent auf 2,5 Milliarden US-Dollar zu. Die größten Zuwächse verzeichnete der Technologiekonzern beim Server- und Storage-Geschäft, das beim Umsatz um 25 Prozent auf 5,3 Milliarden US-Dollar wuchs. In der Sparte Personal Systems, die mit 31 Prozent den größten Anteil zum Gesamtumsatz beigetragen hat und zu der Desktops, Notebooks und anderen Mobilgeräten zählen, steigerte der Technologiekonzern den Umsatz um vier Prozent auf 10,3 Milliarden Dollar. Auch die Imaging and Printing Division verzeichnete ein Umsatzwachstum von acht Prozent. Bei Software und Services hingegen die Umsätze – das Wachstum betrug bei Software ein Prozent und bei Services 0,4 Prozent.

Bei seinem ersten großen Auftritt konnte der neue HP-Chef Leo Apotheker somit ein hervorragendes Ergebnis präsentieren und die Investoren mit guten Zahlen überraschen. Für 2011 schraubt der Konzern somit seine Prognosen nach oben.

Kontakt: www.hp.com/de

Verwandte Themen
Um die Nachfrage nach „P-touch“-Geräten nach oben zu treiben, geht Brother wieder mit einer TV-Kampagne für seine Beschriftungsgeräte auf Sendung.
Brother startet TV-Kampagne für „P-touch“ weiter
Händlershop von JT company bei Amazon
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen JT Company weiter
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare-Gruppe wächst um 30 Prozent weiter
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter