BusinessPartner PBS

Steelcase kann weitere C2C-Zertifizierung vorweisen

Der Büromöbelanbieter Steelcase ist nach eigenen Angaben führend bei der so genannten „Cradle to Cradle“-Zertifizierung, also der Bestätigung, dass Produkte im Sinne der Kreislaufwirtschaft produziert werden.

Wie das Unternehmen mitteilte, hält Steelcase mit 26 Zertifizierungen für insgesamt 56 Produkte derzeit die meisten Zertifizierungen weltweit – jüngster Neuzugang in dieser Liste ist das Schreibtisch-System „Ology“ mit einer „Cradle to Cradle“-Zertifizierung in der Kategorie Silber. Steelcase habe das C2C-Konzept zu einem wesentlichen Bestandteil seiner Unternehmensphilosophie gemacht. Die Zertifizierung prüft anhand von fünf Kriterien: der Material-Gesundheit, der Material-Wiederverwendbarkeit, des Einsatzes erneuerbarer Energien und des Carbon-Management, des Wassereinsatzes und der sozialen Fairness. Das Cradle to Cradle Products Innovation Institute mit Sitz in San Francisco und Venlo, ist eine Nichtregierungsorganisation, die den „Cradle to Cradle Certified“-Produktstandard managt. Derzeit werden mehr als 300 Produkte in der Datenbank geführt, im Bereich Büro werden aktuell neben Steelcase auch Produkte von Jalema und Stabilo in der Liste geführt.

„Bei Steelcase arbeiten wir fortlaufend daran, negative Umwelteinflüsse zu reduzieren. Beispielsweise testen wir alle von uns verwendeten Materialien: Wir analysieren die Inhaltsstoffe für fast jeden Rohstoff im fertigen Produkt auf bis zu 100 Teile pro Million. Unser Partner MBDC bewertet anschließend das Risiko der einzelnen Chemikalie für die menschliche Gesundheit und die Umwelt“, erklärt Angela Nahikian, Director, Global Environmental Sustainability, bei Steelcase.

Kontakt: www.steelcase.com www.c2ccertified.org

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter