BusinessPartner PBS

HP mit neuer Supplies-Strategie

Mit dem neuen Konzept und preisgünstigeren Patronen will man weitere Kunden gewinnen - und unter anderem Alternativ-Anbietern Marktanteile abnehmen.

HP ändert sein Angebot an Druckerzubehör grundlegend: Die neue Supplies-Strategie, die gestern weltweit vorgestellt wurde, soll künftig für jeden Tintenstrahldrucker die Wahl zwischen einer Standard- oder Vorteilspatrone sowie einer Spezialpatrone beispielsweise für den Fotodruck bieten. Damit soll es dem Kunden wesentlich leichter fallen, das für seinen jeweiligen Bedarf optimale Verbrauchsmaterial zu finden. Zusätzlich soll die Produktauswahl sowohl im Handel als auch online deutlich erweitert werden. Bestandteil der neuen Supplies-Strategie ist das Angebot an preisgünstigeren Patronen, die jedoch auch eine geringere Füllmenge umfassen. Wie Deutschland-Supplies-Chef Ralf Groh im Umfeld der EMEA-Präsentation in Dublin erläuterte, "soll das Preisverhältnis insgesamt in etwa gleich bleiben". Ein Vorstoß in die Billigschiene sei nicht beabsichtigt. Man wolle vielmehr auch Anwendern, die weniger drucken, eine preisgünstigere Alternative bieten. Mit einem neuen Farbsystem mit blau für Patronen mit günstigeren Preisen, grün mit Patronen mit höherer Reichweite und rot für Spezialanwendungen will HP Kunden zudem die Orientierung am POS erleichtern. Zum neuen Konzept gehören spezielle Auswahlhilfen und Infomaterial am Zubehörregal.

Kontakt: www.hp.com

Verwandte Themen
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialisten ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter
Arnald Ho, CEO von Print Rite (links) und Andrew Doherty, neuer General Manager von Print-Rite Europe
Andrew Doherty führt Print-Rite Europe weiter
Christopher Rheidt, Geschäftsführer von TA Triumph-Adler
TA Triumph-Adler steigert Umsatz weiter