BusinessPartner PBS

Lexmark steigert den Gewinn

Lexmark International, einer der führenden Druckerhersteller, hat am Dienstag die Zahlen für das erste Quartal dieses Jahres bekannt gegeben.

Demnach ist der Nettogewinn des amerikanischen Druckerherstellers gestiegen und beläuft sich auf 92,4 Millionen Dollar, gegenüber 86,2 Millionen Dollar im Vorjahr. Der Umsatz nahm um ein Prozent leicht ab und betrug 1,26 Milliarden Dollar. Die Ergebnisprognose der Analysten wurde jedoch deutlich verfehlt. Für das laufende Quartal stellen sie Erlöse von 1,24 Milliarden Dollar in Aussicht.

Lexmark hat die Produktion von preiswerten Druckern aufgrund von Verlusten seit dem vergangenen Jahr massiv zurückgefahren und konzentriert sich verstärkt auf den High-End-Bereich. Analysten warnten, dass dieser Schritt zu Verlusten von Marktanteilen im gewinnträchtigen Zubehör-Markt führen könne, und gaben mit einer nur einprozentigen Umsatzsteigerung für das laufende Geschäftsjahr eine pessimistische Prognose ab. Lexmark hingegen prognostiziert eine Umsatzsteigerung im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich.

Kontakt: www.lexmark.com

Verwandte Themen
Als neuer President von PFU will Toru Maki die führende Position im Markt für Dokumentenscanner ausbauen.
Toru Maki ist neuer President von PFU (EMEA) Limited weiter
HÅG – auch nach der Umbenennung der Scandinavian Business Seating in Flokk eine der stärksten Marken der Gruppe.
Aus Scandinavian Business Seating wird Flokk weiter
Das im sächsischen Großdubrau ansässige Unternehmen M & S Vertrieb Service betreibt unter anderem den Online-Shop tintenpool.de.
Canon geht erneut gegen Alternativ-Anbieter vor weiter
Mattias Rothe, Geschäftsführer Leuwico
Leuwico erweitert Maschinenpark weiter
Sylvia Bailey
Rapesco baut Deutschland-Team aus weiter
Lexmark sucht nach dem Rücktritt von David Reeder nach einem neuen CEO.
Lexmark-CEO David Reeder tritt zurück weiter