BusinessPartner PBS

Lexmark steigert den Gewinn

Lexmark International, einer der führenden Druckerhersteller, hat am Dienstag die Zahlen für das erste Quartal dieses Jahres bekannt gegeben.

Demnach ist der Nettogewinn des amerikanischen Druckerherstellers gestiegen und beläuft sich auf 92,4 Millionen Dollar, gegenüber 86,2 Millionen Dollar im Vorjahr. Der Umsatz nahm um ein Prozent leicht ab und betrug 1,26 Milliarden Dollar. Die Ergebnisprognose der Analysten wurde jedoch deutlich verfehlt. Für das laufende Quartal stellen sie Erlöse von 1,24 Milliarden Dollar in Aussicht.

Lexmark hat die Produktion von preiswerten Druckern aufgrund von Verlusten seit dem vergangenen Jahr massiv zurückgefahren und konzentriert sich verstärkt auf den High-End-Bereich. Analysten warnten, dass dieser Schritt zu Verlusten von Marktanteilen im gewinnträchtigen Zubehör-Markt führen könne, und gaben mit einer nur einprozentigen Umsatzsteigerung für das laufende Geschäftsjahr eine pessimistische Prognose ab. Lexmark hingegen prognostiziert eine Umsatzsteigerung im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich.

Kontakt: www.lexmark.com

Verwandte Themen
umixx und WWF verlängern Kooperation weiter
Jörg Hartmann, Business Development Manager Vertical Displays bei BenQ Deutschland
BenQ verstärkt Engagement in vertikalen Märkten weiter
dxp distribution kauft Scandienstleister abc-scan.de weiter
Brian Boyd, seit Mai 2014 Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei Klöber, verlässt den Büromöbelhersteller.
Boyd verlässt Klöber weiter
Das international agierende Familienunternehmen Maul, hier der Standort Kirchen im Siegerland, produziert an zwei Standorten in Deutschland weit über 1000 Produkte.
Maul mit Leuchten auf Erfolgskurs weiter
Arthur Breuer und André Müller bilden das Führungsduo bei DLL-DACH
Neue Führungsspitze bei DLL weiter