BusinessPartner PBS

Umsatzplus bei Richemont

Der Schweizer Luxusartikelhersteller Compagnie Financière Richemont verbuchte im abgelaufenen Wirtschaftsjahr einen deutlichen Umsatzanstieg.

Luxusartikel, Schmuck und Nobeluhren sind gefragt. Aufgrund dieser starken Nachfrage steigerte der Genfer Luxusgüterkonzern, zu dem neben anderen auch die Premiummarken Cartier, Dunhill und Montblanc gehören, in Asien, Europa und Nordamerika seinen Umsatz. Mit 4,827 Milliarden Schweizer Franken Gesamtumsatz im vergangenen Fiskaljahr, nach 4,308 Milliarden im Vorjahr, entspricht dies einem Umsatzplus von 16 Prozent, teilte der Konzern am Dienstag mit. Wechselkursbereinigt liegt das Plus bei 16 Prozent. In Europa verbuchte Richemont einen Umsatzanstieg von 13, in der Region Asien-Pazifik sogar von 24 Prozent.

Kontakt: www.richemont.com

Verwandte Themen
Neben dem Produkterlebnis liegt ein weiterer Schwerpunkt des NEC Competence Center auf Trainingsangeboten.
NEC eröffnet Showroom und Trainingsräume in Dreieich weiter
Hiller Objektmöbel und Rosconi setzen auf eine hochwertige Katalog-Präsentation – und auf einen Online-Katalog.
Hiller und Rosconi mit Print- und Online-Katalog weiter
Offizielle Einweihung der Deutschland-Zentrale von Canon (v. l.): Rokus van Iperen, President & CEO Canon EMEA, Frank Meyer, Oberbürgermeister der Stadt Krefeld, und Rainer Führes, Geschäftsführer Canon Deutschland
Canon weiht neue Deutschland-Zentrale ein weiter
Thorben Buck, Bürotechnik-Gebietsverkaufsleiter bei HSM
Thorben Buck verstärkt HSM weiter
umixx-Standort in Essen: Kooperation mit dem WWF Deutschland verlängert
umixx und WWF verlängern Kooperation weiter
Jörg Hartmann, Business Development Manager Vertical Displays bei BenQ Deutschland
BenQ verstärkt Engagement in vertikalen Märkten weiter