BusinessPartner PBS

Umsatzplus bei Richemont

Der Schweizer Luxusartikelhersteller Compagnie Financière Richemont verbuchte im abgelaufenen Wirtschaftsjahr einen deutlichen Umsatzanstieg.

Luxusartikel, Schmuck und Nobeluhren sind gefragt. Aufgrund dieser starken Nachfrage steigerte der Genfer Luxusgüterkonzern, zu dem neben anderen auch die Premiummarken Cartier, Dunhill und Montblanc gehören, in Asien, Europa und Nordamerika seinen Umsatz. Mit 4,827 Milliarden Schweizer Franken Gesamtumsatz im vergangenen Fiskaljahr, nach 4,308 Milliarden im Vorjahr, entspricht dies einem Umsatzplus von 16 Prozent, teilte der Konzern am Dienstag mit. Wechselkursbereinigt liegt das Plus bei 16 Prozent. In Europa verbuchte Richemont einen Umsatzanstieg von 13, in der Region Asien-Pazifik sogar von 24 Prozent.

Kontakt: www.richemont.com

Verwandte Themen
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter
Sharp Europe Headquarters in Hayes bei London: Neue Akquisitionen sollen die Stellung in Markt stärken.
Sharp macht Fachhändler zur Tochter weiter
TA Triumph-Adler meldet Wachstum für das am 31. März endende Geschäftsjahr.
TA Triumph-Adler trotzt Markttrend weiter
3M baut den Bereich „Persönliche Schutzausrüstung“ durch Zukauf weiter aus. (Bild: 3M)
3M kauft im Bereich PSA weiter zu weiter
Besuch aus der Zentrale in Japan: Minoru Usui (Präsident Seiko Epson Corporation, 3.v.l.) und Kazuyoshi Yamamoto (Präsident Epson EMEAR, 4.v.l.) mit vier Mitgliedern des Epson-Händlerbeirats.
Seiko-Epson-Präsident trifft Händlerbeirat weiter
Christopher Rheidt übernimmt in der TA Triumph-Adler-Geschäftsführung die Aufgaben des Vorgängers Masafumi Yoda.
Christopher Rheidt übernimmt Geschäftsführung bei TA Triumph-Adler weiter