BusinessPartner PBS

Umsatzplus bei Richemont

Der Schweizer Luxusartikelhersteller Compagnie Financière Richemont verbuchte im abgelaufenen Wirtschaftsjahr einen deutlichen Umsatzanstieg.

Luxusartikel, Schmuck und Nobeluhren sind gefragt. Aufgrund dieser starken Nachfrage steigerte der Genfer Luxusgüterkonzern, zu dem neben anderen auch die Premiummarken Cartier, Dunhill und Montblanc gehören, in Asien, Europa und Nordamerika seinen Umsatz. Mit 4,827 Milliarden Schweizer Franken Gesamtumsatz im vergangenen Fiskaljahr, nach 4,308 Milliarden im Vorjahr, entspricht dies einem Umsatzplus von 16 Prozent, teilte der Konzern am Dienstag mit. Wechselkursbereinigt liegt das Plus bei 16 Prozent. In Europa verbuchte Richemont einen Umsatzanstieg von 13, in der Region Asien-Pazifik sogar von 24 Prozent.

Kontakt: www.richemont.com

Verwandte Themen
Thomas Seeber
Oki ernennt Thomas Seeber zum Vice President weiter
Die „Sitag Team“-Stuhlfamilie gehört zum Produktprogramm von Nowy Styl
Nowy Styl mit neuen Showrooms in Hamburg und Frankfurt weiter
Zu Besuch beim Hersteller HSM: Mitarbeiter des Fachhändlers Messerle informieren sich
Fachhändler Messerle zu Besuch bei HSM weiter
Als neuer President von PFU will Toru Maki die führende Position im Markt für Dokumentenscanner ausbauen.
Toru Maki ist neuer President von PFU (EMEA) Limited weiter
HÅG – auch nach der Umbenennung der Scandinavian Business Seating in Flokk eine der stärksten Marken der Gruppe.
Aus Scandinavian Business Seating wird Flokk weiter
Das im sächsischen Großdubrau ansässige Unternehmen M & S Vertrieb Service betreibt unter anderem den Online-Shop tintenpool.de.
Canon geht erneut gegen Alternativ-Anbieter vor weiter