BusinessPartner PBS

Umsatzplus bei Richemont

Der Schweizer Luxusartikelhersteller Compagnie Financière Richemont verbuchte im abgelaufenen Wirtschaftsjahr einen deutlichen Umsatzanstieg.

Luxusartikel, Schmuck und Nobeluhren sind gefragt. Aufgrund dieser starken Nachfrage steigerte der Genfer Luxusgüterkonzern, zu dem neben anderen auch die Premiummarken Cartier, Dunhill und Montblanc gehören, in Asien, Europa und Nordamerika seinen Umsatz. Mit 4,827 Milliarden Schweizer Franken Gesamtumsatz im vergangenen Fiskaljahr, nach 4,308 Milliarden im Vorjahr, entspricht dies einem Umsatzplus von 16 Prozent, teilte der Konzern am Dienstag mit. Wechselkursbereinigt liegt das Plus bei 16 Prozent. In Europa verbuchte Richemont einen Umsatzanstieg von 13, in der Region Asien-Pazifik sogar von 24 Prozent.

Kontakt: www.richemont.com

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter