BusinessPartner PBS

Bong verlängert „Tyvek“-Lizenz

Der schwedische Briefhüllenhersteller Bong wird auch weiterhin die robusten „Tyvek“-Umschläge in Exklusivlizenz produzieren, vermarkten und verkaufen.

Die entsprechende Vereinbarung mit dem Lizenzinhaber, dem Chemiekonzern DuPont, ist um weitere drei Jahre verlängert worden. Unter der Marke „Tyvek“ werden Umschläge und Postverpackungen angeboten. Nach Unternehmensangaben wird mit den „Tyvek“-Produkten ein Jahresumsatz von rund zehn Millionen Euro erzielt. DuPont will den Vertrieb in den kommenden Jahren auf ganz Europa ausweiten.

„Wir beobachten eine wachsende Nachfrage nach speziellen Verpackungslösungen, nach Versandverpackungen für den Online-Handel und Postverpackungen, die den Leistungsmerkmalen von ‚Tyvek‘ entsprechen“, so Anne Callot, Vertriebsleiterin Tyvek Packaging für Westeuropa bei DuPont. Mit der guten Umwelteigenschaften und der kürzlich durchgeführten Bewertung des Lebenszyklus‘ bediene man die Wünsche nach „grüner Beschaffung“ beim Kunden.

Bong kauft das „Tyvek“-Material vom DuPont-Werk in Luxemburg und stellt daraus die Produkte her. Bong kündigte an, Unterlizenzen für die Produktion und die Vermarktung anzubieten, um die hohe Verfügbarkeit der Produkte für die Endkunden zu sichern. Der Anbieter vermarktet die „Tyvek“-Umschläge und -Postverpackungen als Teil seines „ProPac“-Sortiments.

Kontakt: www.bong.de, www.dupont.com

Verwandte Themen
Birgit Jackson (ehemals Sommerer) ist in ihrer neuen Funktion als Commercial Director Visual Solutions bei Sharp für Lösungsangebot und Produktstrategie sowie Marketing und Kommunikation verantwortlich.
Birgit Jackson wird Commercial Director Visual Solutions bei Sharp weiter
Amazon-Shop von Printperfect
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen Printperfect weiter
Markante Optik: das neue Schneider-Fertigwarenlager in Tennenbronn
Schneider investiert in die Logistik weiter
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter