BusinessPartner PBS

Logitech in den roten Zahlen

Der Anbieter von PC- und Tablet-Zubehör Logitech ist im Ende März abgelaufenen Geschäftsjahr in die Verlustzone gerutscht. Der Netto-Verlust betrug 228 Millionen Dollar.

Wie das in Newark, Kalifornien und Morges, Schweiz ansässige Unternehmen mitteilte, ist im zurückliegenden Geschäftsjahr auch der Umsatz gesunken, und zwar auf 2,1 Milliarden Dollar (Vorjahr 2,3 Milliarden Dollar). In Europa hätte das schwierige makroökonomische Umfeld und der „sehr schwache PC-Markt“ das Geschäft abgewürgt, so Bracken P. Darell, der CEO von Logitech. Die Märkte Asien und Amerika hingegen verzeichneten ein Umsatzplus von sechs Prozent im Jahresvergleich.

Im vergangenen Jahr haben Restrukturierungen das Ergebnis stark belastet: ohne diese Belastungen hätte man statt eines operativen Verlustes von 252 Millionen Dollar einen operativen Gewinn von acht Millionen Dollar ausweisen können, teilte das Unternehmen mit. CEO Darell unterstrich, man habe im zurückliegen Jahr durch die Restrukturierung und durch einen schmaleren strategischen Fokus sowie die Priorisierung der Ressourcen auf neue Produkte für Tablet-PCs die geeigneten Schritte gemacht. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das börsennotierte Unternehmen einen Umsatz von rund 2 Milliarden Dollar und einen Gewinn von 50 Millionen Dollar.

Kontakt: www.logitech.com

Verwandte Themen
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter
Lexmark will hunderte Stellen weltweit streichen.
Lexmark streicht hunderte Jobs weltweit weiter
Für seine Website ist Römerturm erneut ausgezeichnet worden.
Red Dot Award für Römerturm weiter
Bei Fellowes Brands wird John Watson die Leitung in Europa übernehmen.
John Watson neuer Europa-Chef bei Fellowes weiter