BusinessPartner PBS

Faber-Castell bringt „Grips“ ins TV

Mit einer umfangreichen Kommunikationskampagne wollen die Steiner die Nachfrage nach hochwertigen Farb- und Bleistiften zum kommenden Schulanfang ankurbeln.

Unter anderem sollen TV-Spots die besonderen Eigenschaften der „Grip“-Stifte, wie Ergonomie, Wasservermalbarkeit und Umweltfreundlichkeit an Kinder, Eltern und Pädagogen kommunizieren.

Über die Sender Nick, Kabel, RTL 2 und Super-RTL wird die Botschaft vom „Spaß am kreativen Gestalten“ vom 22. Juni bis September 2009 vermittelt. Faber Castell hofft so auf über 100 Millionen Zielgruppenkontakte. Der TV-Spot ist Teil der aufwändigsten Werbekampagne der fast 250-jährigen Geschichte des Traditionsunternehmens. Die TV-Kampagne folgt nahtlos auf die im Juni durchgeführte „Die Welt ist bunt Tour“. Mit Aktionen in Zusammenarbeit mit lokalen Fachhändlern auf zentralen Plätzen von 10 Städten wurde demonstriert, wie sich Kinder zu mehr Kreativität inspirieren und durch zeichnerische Beschäftigung in ihrer mentalen Entwicklung fördern lassen. Mehr als 3000 Kindergarten- und Schulkinder haben dabei an der Erstellung des dicksten Kinderkunstbuchs der Welt mitgewirkt.

Faber-Castell und der Kindersender Nick suchen mit einer crossmedialen Kampagne den,Weltbeschützer 2009’: Bereits seit März werden Kinder über TV-Trailer, in Zeitschriften und in Onlinebeiträgen dazu aufgerufen, Ideen zum Schutz der Umwelt einzureichen. Die ,Weltbeschützer’-Kampagne verbindet das ökologische Engagement des Unternehmens Faber-Castell mit dem sozialen und pädagogischen Anspruch der Marke und trägt dazu bei, dass Kinder die Welt der Farben ebenso spielerisch entdecken wie ihre Umwelt.

Kontakt: www.faber-castell.de

Verwandte Themen
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter