BusinessPartner PBS

Stora Enso trotzt Abschwächung in Europa

Der finnische Papier- und Verpackungshersteller Stora Enso hat im zweiten Quartal einen höheren Umsatz, aber auch einen niedrigeren Gewinn erwirtschaftet.

Wie die Aktiengesellschaft mitteilte, konnte im Vergleich zum Vorjahresquartal der Umsatz um 4,6 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro gesteigert werden. Der Netto-Gewinn betrug 136 Millionen Euro, im zweiten Quartal des Vorjahres wares es 159 Millionen. Insbesondere der europäische Markt für gestrichene Feinpapiere habe in den vergangenen Wochen eine schwächere Entwicklung gezeigt, verglichen mit der Erholung im Vorjahr, erklärte der Firmenchef Jouko Karvinen. Prognosen über die weitere Geschäftsentwicklung seien vor dem Hintergrund der europäischen Schuldenkrise weiter unsicher, der Profit soll sich im dritten Quartal auf dem Niveau des zweiten bewegen.

Kontakt: www.storaenso.com

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter