BusinessPartner PBS

Tesa: Spekulationen über Trennung von Beiersdorf

Der scheidende Tesa-Vorstand Dieter Steinmeyer spricht sich für eine Abspaltung des Klebstoffherstellers vom Mutterkonzern Beiersdorf aus berichtet die Financial Times Deutschland in ihrer heutigen Ausgabe.

„Dass wir ein Teil von Beiersdorf sind, hat uns nie geschadet. Aber wir haben dort nichts zu suchen“, sagte Dieter Steinmeyer in einem Interview der Financial Deutschland: „Nivea und Tesa sind zwei Geschäfte mit zwei völlig unterschiedlichen Erfolgsfaktoren.“ Die Unabhängigkeit vom Mutterkonzern würde Tesa mehr Spielräume verschaffen, sich eigenständig zu entwickeln. Aufsichtratsvorsitzender Thomas Quaas hatte eine Spaltung noch vor kurzem abgelehnt. Steinmeyer, der seit 18 Jahren für Tesa tätig ist, wird seinen Posten als Vorsitzender des Vorstandes im Herbst abgeben.

Kontakt: www.tesa.de

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter