BusinessPartner PBS

K + N schließt Werk in Thüringen

König + Neurath als ein führender internationaler Komplettanbieter für Büro-, Sitzmöbel- und Raumsysteme plant seine Produktionsprozesse zu optimieren. Damit verbunden ist die Schließung des Werkes in Weißensee.

Das Unternehmen will seine Produktionsstruktur vereinfachen und die Fertigung am Stammsitz Karben in Hessen, die über eine Produktionsfläche von 90 000 Quadratmetern verfügt, zusammenführen. Dort sind derzeit 870 Mitarbeiter beschäftigt. Arbeitnehmervertreter und Mitarbeiter wurden gestern über die bis Juni 2014 geplante Stilllegung des Produktionsstandortes Weißensee, an dem 130 Mitarbeiter beschäftigt sind, informiert. K + N will sich mit diesem Schritt im anhaltend stagnierenden Marktumfeld, in dem sich in den vergangenen zehn Jahren der Wettbewerbs- und Margendruck kontinuierlich erhöht hat, für die Zukunft aufstellen. Auch für 2014 und 2015 geht das Unternehmen von einer Marktstagnation aus. Dieser Entwicklung will man mit einer auf einen Standort konzentrierten Produktion begegnen.

„In den vergangenen Jahren haben wir alles getan, um die Arbeitsplätze unserer Mitarbeiter zu sichern. Entsprechend fällt uns dieser Schritt sehr schwer. Da wir aber marktorientiert und wettbewerbsfähig produzieren wollen und müssen, ist diese Anpassung unumgänglich, um unser Unternehmen langfristig erfolgreich aufzustellen“, so Egon König, Vorsitzender des Aufsichtsrats von König + Neurath und Firmeninhaber. „Wir stärken mit dieser Maßnahme die Position von König + Neurath nachhaltig.“ Die geplante Stilllegung sieht den Aufbau von Arbeitsplätzen am Standort Karben vor, die vorrangig mit interessierten Mitarbeitern aus Weißensee/Thüringen besetzt werden sollen.

Kontakt: www.koenig-neurath.de

Verwandte Themen
William Kuo übernimmt die Leitung bei Avision Europe.
William Kuo führt Avision Europe weiter
Screenshot der Website von Skrebba: Der vorläufige Insolvenzverwalter sucht eine Lösung, um den Betrieb weiterzuführen. (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Auch für Skrebba wird Investor gesucht weiter
LCD-Laserprojektor von Panasonic: Durch die Avixa-Akkreditierung des Schulungsprogramms von Panasonic Visual können AV-Anbieter und Händler nun Punkte für das CTS-Programm erwerben. (Bild: Panasonic)
Avixa akkreditiert Panasonic-Schulungen weiter
Energizer-Homepage: Mit der Übernahme von Varta baut das Unternehmen seine weltweite Präsenz aus (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Energizer übernimmt Varta weiter
Als Chief Revenue Officer soll Max Ertl das weltweite Wachstum der DocuWare-Cloud-Lösung weiter beschleunigen.
Max Ertl wird Chief Revenue Officer bei Docuware weiter
Der vorläufige Insolvenzverwalter der Staufen GmbH sucht kurzfristig einen Investor für die Übernahme des Geschäftsbetriebs und der Mitarbeiter.
Staufen-Insolvenzverwalter sucht Investor weiter