BusinessPartner PBS

Stabilo zieht positive Bilanz

Der Stabilo hat für das abgelaufene Geschäftsjahr 2012/13 ein leichtes Plus von 1,3 Prozent beim Umsatz auf 162 Millionen Euro verbucht. Die Firmengruppe konnte um 6,2 Prozent zulegen.

Während die Umsätze in Deutschland nach Angaben der Schwan-Stabilo-Gruppe nur Vorjahresniveau erreichten, konnte der Geschäftsbereich Schreibgeräte in Nordeuropa, in Frankreich (+ zwei Prozent), in Österreich (+ drei Prozent), in England (+ neun Prozent) und in Osteuropa (+ vier Prozent) zulegen. Dem gegenüber standen deutliche Rückgänge in Südeuropa (- neun Prozent). Einheitlich positiv war die außereuropäische Entwicklung im Zeitraum bis zum 30. Juni. Mit einem Zuwachs von acht Prozent liegen China und Malaysia an vorderster Stelle.

In der branchenrelevanten Schulsaison „Back to School“ von April bis August lief die Kampagne „Stripe up your Life“. „Die hohen Werbeaufwendungen dafür zahlten sich aus“, so Stabilo. Zusätzlich zur Imagepflege habe man das Ziel erreicht, wieder deutlich mehr Kunden zum Besuch beim örtlichen Fachhandel zu bewegen. Bei der direkt angesprochenen Zielgruppe – Schüler und junge Erwachsene – gab es einen rasanten Anstieg von Facebook-Fans. Allein in Deutschland waren es im Kampagnenzeitraum fast 54.000 neue Stabilo-Fans. Eine Firtsetzung der Kampagne ist schon für das nächste Jahr geplant.

Die Unternehmensgruppe Schwan-Stabilo hat im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2012/13 534 Millionen Euro Umsatz mit den Geschäftsbereichen Kosmetik, Schreibgeräte sowie Outdoor erwirtschaftet und wuchs damit um 6,2 Prozent. Bis 2015 will die Gruppe in Heroldsberg in einen Verwaltungs- und IT-Neubau fertigstellen, zudem ist ein leistungsfähiges Logistiklager am Standort Tschechien geplant. Im vorangegangenen Geschäftsjahr hatte Schwan-Stabilo ein Wachstum von neun Prozent veröffentlicht, Stabilo hatte für 2011/2012 ein Plus von 0,4 Prozent gemeldet.

Kontakt: www.stabilo.de

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter