BusinessPartner PBS

Hewlett-Packard steigert Gewinn

Im Ende Oktober abgeschlossenen vierten Quartal konnte der Konzern seinen Gewinn um 14 Prozent auf 2,4 Milliarden US-Dollar (USD) steigern. Im Vorquartal hatte HP noch einen Gewinn-Einbruch hinnehmen müssen.

Aufs Gesamtjahr gerechnet gingen der Gewinn dennoch um 8 Prozent auf 7,7 Milliarden USD, der Umsatz um 3 Prozent auf 114,8 Milliarden USD zurück. Für die Rückgänge war im Wesentlichen das Hardware-Geschäft verantwortlich. So sank etwa im Bereich der Drucker zuständigen Imaging and Printing Group (IPG) im vierten Quartal die Zahl der verkauften Geräte um rund 38 Prozent alleine bei den gewerblich genutzen Geräten. Der Umsatz im Bereich IPG ging daher um 15 Prozent auf 6,5 Milliarden USD zurück, der operative Gewinn blieb aber mit rund 1,2 Milliarden USD konstant. Um die Rückgänge aufzufangen, konzentriert sich HP immer stärker auf das Geschäft mit Dienstleistungen.

Kontakt: www.hp.com/de

Verwandte Themen
Bene-Headquarter und Produktion in Waidhofen an der Ybbs in Niederösterreich (Bild: Bene)
Bene verbessert Rentabilität weiter
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter