BusinessPartner PBS

Friedrich Lederwaren: Alexander Uhl geht

Alexander Uhl, Key-Account-Manager bei Friedrich Lederwaren, verlässt zum Ende des Jahres das Unternehmen, um sich künftig einer neuen Aufgabe zu widmen.

Alexander Uhl verlässt zum Jahresende Friedrich Lederwaren.
Alexander Uhl verlässt zum Jahresende Friedrich Lederwaren.

Der 28-Jährige war bei Friedrich Lederwaren für die Entwicklung und Umsetzung des Projektes „Toito Wear“ zuständig und hatte sich in den vier Jahren, in denen er für das Unternehmen tätig war, einen guten Namen in der Branche gemacht. Nun verlässt er zum Jahresende den Hersteller von Schulranzen und Lederwaren. „Toito Wear“ habe es als Marke mit dem gewissen Etwas in kurzer Zeit geschafft, viel Zustimmung zu erhalten, hatte Uhl zur Neuvorstellung des Katalogs für 2011/2012 gegenüber dem BusinessPartner PBS gesagt. Das Sortiment war in der Saison 2010/2011 nicht nur von den Stückzahlen gewachsen, sondern war auch von der Motivbreite erweitert worden. Der in Schwanstetten bei Nürnberg ansässige Hersteller produziert Lederwaren und Schulranzen. Im Jahr 2005 hatte Markus Friedrich die Geschäftsführung vom Vater übernommen und positioniert Friedrich Lederwaren als qualitativ hochwertige, aber preiswerte Alternative zu den großen Marken.

Kontakt: www.friedrich-lederwaren.de

Verwandte Themen
Markante Optik: das neue Schneider-Fertigwarenlager in Tennenbronn
Schneider investiert in die Logistik weiter
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter