BusinessPartner PBS
Seit nunmehr 30 Jahren ist Kyocera nun in Deutschland aktiv.
Seit nunmehr 30 Jahren ist Kyocera nun in Deutschland aktiv.

Happy Birthday: Kyocera feiert 30. Geburtstag

Kyocera Document Solutions wird in diesem Jahr in Deutschland 30 Jahre alt. Die zurückliegenden drei Dekaden standen vor allem im Zeichen des technischen Fortschritts und der Digitalisierung.

Reinhold Schlierkamp, Geschäftsführer von Kyocera Document Solutions Deutschland
Reinhold Schlierkamp, Geschäftsführer von Kyocera Document Solutions Deutschland

Während in der Vergangenheit vor allem Drucker und Kopierer die zentralen Eckpfeiler bei Kyocera bildeten, geht die Entwicklung heute immer mehr in Richtung digitaler Arbeitsprozesse. Schon von Beginn an habe Kyocera Document Solutions die Philosophie verfolgt, Arbeitsprozesse so effizient, einfach und ressourcenschonend wie möglich zu gestalten. Aus dieser Entwicklung heraus gründeten die Meerbuscher 2016 einen eigenen DMS/ECM-Geschäftsbereich. Unter der Leitung des stellvertretenden Geschäftsführers Dietmar Nick möchte das Unternehmen seinen Kunden künftig verstärkt digitale Workflows und Arbeitsprozesse vermitteln.  

Bei der Gründung 1986 – damals noch als Kyocera Electronics Europe – war diese Entwicklung kaum abzusehen. „Das Unternehmen startete in Deutschland mit fünf Mitarbeitern, es ging in erster Linie um Drucker. Heute sind wir über 230 Kollegen, und wir werden immer digitaler“, sagt Geschäftsführer Reinhold Schlierkamp.

Meilenstein der Drucker-Technologie

Einen entscheidenden Meilenstein bildete die Entwicklung der Drucker-Technologie ECOSYS (ECOnomy, ECOlogy und SYStem Printing) im Jahr 1992. Sie verwendet für Laserdrucker eine patentierte Druckertrommel aus amorphem Silizium und macht das teure Patronensystem hinfällig. Dadurch gibt es – neben dem Toner – keine Verbrauchsmaterialien mehr. Für das gesamte Produktkonzept erhielt das Unternehmen 1997 als erster Hersteller den „Blauen Engel“. Drei Jahre später vollzog Kyocera dann die Fusion mit dem Kopiererhersteller Mita – ein weiterer wesentlicher Schritt für das eigene Portfolio. „Heute bieten wir eine komplette Palette an Druckern und Multifunktionssystemen für den professionellen Office-Einsatz an und steigen nun immer stärker in den digitalen Markt für Dokumentenmanagement ein“, sagt Schlierkamp.  

Dietmar Nick, stellvertretender Geschäftsführer und Leiter des neuen Geschäftsbereichs DMS/ECM
Dietmar Nick, stellvertretender Geschäftsführer und Leiter des neuen Geschäftsbereichs DMS/ECM

Die digitalen Lösungen tragen dabei nicht nur zur Optimierung und Effizienz des Dokumentenmanagements und der Informationsprozesse bei, sondern auch zur Reduktion des Papierverbrauchs. Im September 2015 hat der japanische Hersteller den ECM-Anbieter Ceyoniq übernommen und einen eigenen ECM-Geschäftsbereich gegründet, um die Kunden noch passgenauer zu beraten. „Es gibt nichts Sichereres, Effizienteres und Einfacheres als digitalisiertes Dokumentenmanagement. Funktionierende ECM-Lösungen sparen unseren Kunden Zeit, Geld und Energie“, sagt Dietmar Nick, stellvertretender Geschäftsführer und Leiter des neuen Geschäftsbereichs DMS/ECM.  

Im Mai dieses Jahres veröffentlichte Kyocera Document Solutions das erste eigene Produkt aus diesem Bereich: den Workflow Manager. Reinhold Schlierkamp ordnet diese Entwicklung ein: „Es ist der nächste logische Schritt für unsere Organisation. Für uns stand immer im Fokus, die Dokumentenprozesse unserer Kunden effizienter zu gestalten – heute können wir das über ausgereifte Drucker-Technologien und digitale Lösungen. Das sind unsere beiden großen Standbeine für die Zukunft.“

Status als „Major Player“

Passend zum 30-Jährigen  erhält Kyocera Document Solutions vom IDC MarketScape den Status des „Major Player“. Die unabhängige „IDC MarketScape“-Studie überprüft ständig die Kapazitäten von Herstellern von Dokumentenmanagement-Lösungen auf ihre Nutzerfreundlichkeit. Bei der diesjährigen Überprüfung zeigte sich, dass die Lösungen von Kyocera zu den besten gehören und deshalb als „Major Player“ der Branche klassifiziert werden.  

Kontakt: www.kyoceradocumentsolutions.de   

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Der A3 Farb-MFP „VersaLink C7020“ ist ab sofort exklusiv bei Ingram Micro und Systeam mit drei optionalen Ausstattungen und einem Preisvorteil von bis zu 600 Euro erhältlich.
Attraktive Sales-Bundles für A3-MFP von Xerox weiter
Spendenübergabe an den Tierschutzverein Freising: (v.l.) Michi Kasper von Kasper Communications, Manuel Thalhofer von Werbetechnik Thalhofer, der Künstler Michael Graf mit Hund Lucy, Martin Steyer von printvision, Joseph Popp und Rosemarie Stein vom Tiers
printvision investiert in Charity-Projekte weiter
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Die Geschäftsführer der operativen Unternehmen der Compass Gruppe trafen sich auch in diesem Jahr wieder zur Unternehmertagung auf Mallorca.
Compass Gruppe tagte auf Mallorca weiter