BusinessPartner PBS

Faber-Castell pusht Premium-Geschäft

Das Premium-Segment von Faber-Castell – insbesondere mit der Marke Graf von Faber-Castell – gewinnt für die Faber-Castell Gruppe zunehmend an Bedeutung.

Vor diesem Hintergrund haben die Unternehmen Porsche Design Group und Faber-Castell den bestehenden Lizenzvertrag für hochwertige Schreibgeräte zum 31.12.2010 beendet. Mit der Auflösung des Kooperationsvertrages will der Schreibgerätehersteller die zunehmende strategische Fokussierung auf die hochwertigen Sortimente mit den Eigenmarken Graf von Faber-Castell und Faber-Castell unterstreichen.

Durch den kontinuierlichen Ausbau der Produktsortimente – angeboten werden neben exklusiven Schreibgeräte inzwischen auch hochwertige Accessoires und Kleinlederwaren – habe sich Faber-Castell als Anbieter für exklusive Schreibkultur positionieren können. Durch die Konzentration auf den Ausbau eigener Shops sowie prominenter Platzierungen (Shop-in-Shops) im Schreibgeräte-Fachhandel ist das Premiumsortiment der Marke Graf von Faber-Castell heute mit rund 210 Shop-in-Shop Verkaufspunkten sowie 16 eigenen Boutiquen weltweit vertreten.

Kontakt: www.faber-castell.de

Verwandte Themen
Händlershop von JT company bei Amazon
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen JT Company weiter
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare-Gruppe wächst um 30 Prozent weiter
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter
Daniel Petrasch, kaufmännischer Leiter Sigel, (rechts) und Sascha Staude, Qualitätsmanagement Sigel, (links) nehmen die Urkunde zur ISO-9001-Zertifizierung von Dietmar Winner, Geschäftsführer TAW Cert für QM-Systeme und Personal, entgegen. (Bild: Sigel)
Sigel zertifiziert nach ISO 9001  weiter