BusinessPartner PBS

VR Leasing: Wechsel an der Spitze

Theophil Graband folgt Reinhard Gödel als Vorstandsvorsitzender der VR Leasing. Gödel, scheidet zum 31.12. aus persönlichen Gründen aus dem Vorstand aus, steht dem Unternehmen aber bis Ende 2012 beratend zur Verfügung.

Der Aufsichtsrat der VR-Leasing hat Theophil Graband zu seinem Nachfolger bestellt. Der 55-Jährige wird die Aufgabe voraussichtlich zum 1. Januar 2011 übernehmen. Er ist derzeit Vorstandsvorsitzender der TeamBank („easyCredit“), einer Tochtergesellschaft der DZ-Bank.

Gödel ist 1982 in die Deutsche Genossenschafts-Leasing, aus der die VR Leasing hervorgegangen ist, eingetreten. Seit 1993 hat er als Vorstandsvorsitzender die VR Leasing von einer nationalen Leasinggesellschaft mit rund 300 Mitarbeitern zu einem Spezialanbieter für mittelstandsorientierte Finanzierungslösungen in Europa mit rund 3000 Mitarbeitern entwickelt. Der 61-Jährige hat sich außerdem in zahlreichen Gremien innerhalb des FinanzVerbunds engagiert und war mehr als zehn Jahre im Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen aktiv, von 2007 bis 2009 als dessen Präsident.

Graband ist seit 1998 Vorstandsvorsitzender der genossenschaftlichen TeamBank, die aus der Norisbank hervorgegangen war. Graband startete seine Karriere in verschiedenen Funktionen im BMW-Konzern, bis er zum Geschäftsführer der BMW-Bank aufstieg.

Verhalten optimistisch für 2010

Bereits in der vergangenen Woche hatte die VR Leasing ihre Geschäftszahlen kommuniziert und mitgeteilt, dass die Leasinggesellschaft „ordentlich in das neue Geschäftsjahr gestartet" ist. Das Neugeschäftsvolumen im In- und Ausland reduzierte sich im ersten Quartal auf rund 676 Millionen Euro – ein Rückgang um 19,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. „Der Mittelstand investiert derzeit noch verhalten. Zudem schauen wir genauer auf die Risiken, machen also bewusst weniger Neugeschäft“, erklärte der Gödel auf der Bilanzpressekonferenz in Frankfurt am Main.

Für 2010 strebe die VR Leasing wieder schwarze Zahlen an, so Reinhard Gödel weiter: „Wir halten ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von rund 20 Millionen Euro für realistisch“, sagte er. Die zentrale Größe im laufenden Geschäftsjahr werde die Risikovorsorge sein, fügte Gödel hinzu, „je mehr wir sie reduzieren können, desto besser wird unser Ergebnis ausfallen.“

Kontakt: www.vr-leasing.de

Verwandte Themen
Um die Nachfrage nach „P-touch“-Geräten nach oben zu treiben, geht Brother wieder mit einer TV-Kampagne für seine Beschriftungsgeräte auf Sendung.
Brother startet TV-Kampagne für „P-touch“ weiter
Händlershop von JT company bei Amazon
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen JT Company weiter
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare-Gruppe wächst um 30 Prozent weiter
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter