BusinessPartner PBS

Print Media Network forciert neue Services

Rund fünfzig Partner kamen Mitte April zum Round-Table-Meeting der Hamburger Print Media Network. Im Fokus standen neue Services aus den Bereichen Finanzierung, Solutions und Marketing.

Bei seiner jährlichen Tagung konnte der Hamburger Dienstleister auch auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken. Einem leicht gestiegenen Umsatz folgte ein deutliches Absatzplus im zweistelligen Bereich. „Dieser Erfolg ist ein Erfolg der Gemeinschaft“, sagt Michael Unger, Prokurist bei Print Media Network (PNM). „Wir konnten im abgelaufenen Geschäftsjahr neue Partner hinzugewinnen und parallel die erfolgreiche Geschäftsbeziehung mit unseren vorhandenen Partnern weiter ausbauen“.

Schwerpunktthemen der zweitägigen Veranstaltung waren das PMN Finance-Konzept sowie das PMN-Softwarepaket. „Wir wollen mit dem PMN-Finance-Konzept individuelle, passgenaue Finanzierungslösungen für jeden Partner schaffen, und damit eine Basis zur Steigerung der Profitabilität und Erhöhung der Liquidität schaffen“, so die klare Botschaft von Alexander Lolis, Hauptgesellschafter der PMN in der Vorstellung des neuen Konzeptes. Dabei geht es nicht ausschließlich um die Absatzfinanzierung, sondern um alle relevanten Fragen zur Refinanzierung der Partner und deren Kunden.

„In den letzten sieben Jahren haben sich die Hardwarepreise halbiert – genauso wie die Klickpreise. Wenn die Entwicklung weiter Fortbestand hat, sind das keine rosigen Aussichten für unsere Branche“, weiß Unger. Herausforderungen, denen sich Print Media Network stellen will. „Wir werden viel Geld und Know-how investieren, damit unsere Partner erfolgreich in die Zukunft blicken können“, so die klare Aussage aus Hamburg.

„Sowohl für Endkunden- als auch für firmeneigene Lösungen benötigt man die entsprechenden Programme. Deshalb haben wir uns entschlossen, unseren Partnern ein Softwarepaket zur Verfügung zu stellen, das von uns stark subventioniert wird.“

Im Rahmen des Round-Table-Meetings präsentierte PNM den Partnern das neue Software-Paket. Die Resonanz sei bereits im Vorfeld sehr positive gewesen und die ersten beiden Schulungen bereits komplett ausgebucht , resümierte ein zufriedener Michael Unger. Darüber hinaus konnte der PNM-Prokurist ein neues Showroom-Konzept präsentieren. Auch der für die Partner wichtige Bereich der Trainingsprogramme wurde im Vergleich zu den Vorjahren stark ausgeweitet. Abgerundet wurde diese Veranstaltung durch einen Vortrag von Ralf Henrich von Marketing4brands, der die PMN-Partner bei Thema Marketing unterstützt.

Kontakt: www.print-media-network.de

Verwandte Themen
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter
Lexmark will hunderte Stellen weltweit streichen.
Lexmark streicht hunderte Jobs weltweit weiter
Für seine Website ist Römerturm erneut ausgezeichnet worden.
Red Dot Award für Römerturm weiter
Bei Fellowes Brands wird John Watson die Leitung in Europa übernehmen.
John Watson neuer Europa-Chef bei Fellowes weiter