BusinessPartner PBS

Neuer Geschäftsführer bei TA Norddeutschland

Volker Homann ist seit dem 1. Juni Geschäftsführer der TA Norddeutschland. Der Manager soll den Fokus vor allem auf eine Steigerung des organischen und akquisitorischen Wachstums legen, kündigte der Konzern an.

Vor Antritt seiner neuen Aufgabe war der 40-Jährige als Geschäftsführer eines großen norddeutschen Bauhandelsunternehmens tätig. Unter der Leitung des neuen Geschäftsführers, soll die Gesellschaft eigenen Angaben zufolge in der Region weiter wachsen und das dortige Potential effizient nutzen. „Wir haben ganz bewusst einen branchen"fremden" Manager und Vertriebsprofi an Bord geholt, der uns wichtige und neue Impulse geben wird“, erklärt TA Triumph-Adler Vorstandessprecher Robert Feldmeier. „Personelle und strukturelle Veränderungen in der Gesellschaft sind nicht vorgesehen.“ Mit dem Hauptsitz in Bremen betreut TA Triumph-Adler Norddeutschland eigenen Angaben zufolge in der Region von Flensburg bis Kassel zirka 14 000 Kunden mit rund 21 000 Maschinenstellplätzen und einem vertraglich gebundenen Seitenvolumen von 800 Millionen Seiten jährlich.

Kontakt: www.triumph-adler.de

Verwandte Themen
Auch die Leuchtenfertigung bei Maul wird bei der „LightUp Academy“ durch die Teilnehmer besucht. (Bild: Maul)
Gefragte Fortbildung bei Maul zum Licht weiter
Zum Verzweifeln: 52 Prozent der Büroangestellten wären laut einer Studie von Sharp mit besserer Technik produktiver. (c) Sharp
Viele Büroangestellte meiden komplizierte Technik weiter
Auch der kürzlich neu vorgestellte „WorkForce DS-410“-Scanner wird auf der Roadshow in realistischen Szenarien präsentiert.
Epson startet Roadshow zum Thema Dokumentenmanagement weiter
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter