BusinessPartner PBS

Neuer Epson-Händlerbeirat etabliert Expertengruppen

Um Partner bei der Umsetzung komplexer Themen zu unterstützen, hat der neue Epson-Händlerbeirat bei seiner konstituierenden Sitzung beschlossen, Kompetenzen in Expertengruppen zu bündeln.

„Der Beirat ist seit seiner Gründung im Jahr 2005 eine starke Konstante in Epsons-Fachhandelsstrategie“, beschreibt Frank Schenk, Leiter Vertrieb Business-Produkte bei Epson Deutschland. Auch beim neuen Beirat gehe es darum, effektiv Lösungen für anstehende Aufgaben zu finden. Denn „dank seiner Kompetenz vermittelt er uns sehr schnell Feedback zu Handelsstrategien und neuen Lösungen, sodass wir bereits vor dem Launch eines Produktes die Weichen optimal stellen können.“

Der neue Epson Fachhandelsbeirat: v.l.n.r. obere Reihe: Helmut Henke (Henke Datentechnik), Samy Riad (Iteko Schweiz), Erwin Herzog (HCS EDV-Service), Björn Böttcher (BVC Computerhandels GmbH), untere Reihe: Jens Walther (Walther Büroorganisation), Rüdiger
Der neue Epson Fachhandelsbeirat: v.l.n.r. obere Reihe: Helmut Henke (Henke Datentechnik), Samy Riad (Iteko Schweiz), Erwin Herzog (HCS EDV-Service), Björn Böttcher (BVC Computerhandels GmbH), untere Reihe: Jens Walther (Walther Büroorganisation), Rüdiger Neller (Visucom), Markus Ederer (G.C.C. Deutschland), Frank Ahlemeyer (Ahlemeyer).

Abweichend von den bisherigen Beiräten, die in Sitzungen als geschlossenes Gremium auftraten, wird der neue Beirat aus Expertengruppen bestehen, die sich um die Schwerpunktthemen Printing, Scanning und Projektion kümmern sollen. „Die neue Aufteilung des Beirates in Gremien entspricht den Fokusthemen unserer Partner und der Ausrichtung unseres Unternehmens“, erläutert Epson Deutschland-Geschäftsführer Henning Ohlsson. „Durch die kleineren Gruppen sind Entscheidungen schneller zu fällen – dies kommt sowohl dem Handel als auch dem Endkunden zu Gute.“ Durch zwei neue Beiräte für die Bereiche Druck und Projektion bestehe der neue Beirat zudem aus einer guten Mischung aus bewährten und neuen Kräften.

„Die Expertengruppen des neuen Fachhandelsbeirates sind das Schlüsselelement unseres Fachhandelskonzeptes, um Epson-Business-Lösungen im Mittelstand erfolgreich zu positionieren“, sagt Epson Deutschland-Geschäftsführer Henning Ohlsson.
„Die Expertengruppen des neuen Fachhandelsbeirates sind das Schlüsselelement unseres Fachhandelskonzeptes, um Epson-Business-Lösungen im Mittelstand erfolgreich zu positionieren“, sagt Epson Deutschland-Geschäftsführer Henning Ohlsson.

Ein Händlerbeirat sei für ihn ein völlig neues Konzept, das aber die Ernsthaftigkeit des Herstellers, mit seinen Handelspartnern zu kommunizieren, unterstreiche, resümiert Helmut Henke von Henke Datentechnik, einer der beiden neuen Beiräte, die Erfahrungen der ersten Sitzung. Besonders die offene, kontrovers geführte Diskussion habe ihn überrascht. „Man merkte den Teilnehmern an, dass es hier strikt um die Sache geht.“ Und Rüdiger Neller von Visucom ergänzt: „Dieser Beirat bündelt eine enorme Marktkompetenz. Durch Werkzeuge wie ihn wird es für qualifizierte AV-Fachhändler wie mich immer möglich sein, attraktive Lösungen für Geschäftskunden zu erstellen.“

„In den letzten Jahren ist die Tür für Inkjetdruck in den Unternehmen schon weit geöffnet worden“, findet Jens Walther von Walther Büroorganisation, alter und neuer Vorsitzender des Händlerbeirates. „Die Spezialistengruppen des neuen Beirates werden Epson-Druck- und Projektionslösungen für Unternehmen noch stärker etablieren. Dadurch erhalten alle Epson Händler einen erheblichen Vorteil und Mehrwert.“

Kontakt: www.epson.de

Verwandte Themen
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter