BusinessPartner PBS

Toshiba ruft Notebook-Akkus zurück

Der Computerhersteller Toshiba startete in der vergangenen Woche eine Rückrufaktion. Bei bestimmten Notebook-Akkus bestehe Überhitzungsgefahr, warnte das Unternehmen.

Betroffen seien weltweit die Geräte der Serien Tecra A7, Satellite A100 und Satellite Pro A100, die zwischen Januar und April 2006 produziert wurden. Hersteller der Akkus sei Sony. Toshiba bietet betroffenen Kunden ím Rahmen eines "freiwilligen Austausches" die Lieferung eines mängelfreien Ersatzteiles an.

Kontakt: www.toshiba.de

Verwandte Themen
Susanne Kummetz verantwortet künftig das Channel-Partner-Geschäft für Deutschland und Österreich bei HP.
Susanne Kummetz folgt auf Christian Mehrtens weiter
Daniel Rogger ist der neue Vorstandsvorsitzende der Faber-Castell AG.
Daniel Rogger wird Vorstandsvorsitzender von Faber-Castell weiter
Koleksiyon Deutschland-Geschäftsführer Dirk Boll: „Wir sind mit der bisherigen Entwicklung sehr zufrieden.“
Koleksiyon feiert Eröffnung des europäischen Headquarters weiter
Amos präsentierte seinen neuen Stempel-Shop am Messetand der Duo Schreib & Spiel-Messe in Berlin. (Bild: Amos)
Amos mit neuem Stempel-Shop am Start weiter
Reger Zuspruch: mehr als 1000 Handelspartner auf der Hama-Hausmesse in Monheim
Hama-Händlermesse mit mehr als 1000 Besuchern weiter
Peter Oswald
Peter Oswald neuer CEO bei Mondi-Group weiter