BusinessPartner PBS

Toshiba ruft Notebook-Akkus zurück

Der Computerhersteller Toshiba startete in der vergangenen Woche eine Rückrufaktion. Bei bestimmten Notebook-Akkus bestehe Überhitzungsgefahr, warnte das Unternehmen.

Betroffen seien weltweit die Geräte der Serien Tecra A7, Satellite A100 und Satellite Pro A100, die zwischen Januar und April 2006 produziert wurden. Hersteller der Akkus sei Sony. Toshiba bietet betroffenen Kunden ím Rahmen eines "freiwilligen Austausches" die Lieferung eines mängelfreien Ersatzteiles an.

Kontakt: www.toshiba.de

Verwandte Themen
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter
Screenshot des Amazon-Händlershops DISA-SHOP24
Canon legt Rechtsstreit mit Jakubowski und Gert bei weiter
Palmberg-Messestand auf der Facilitair 2016
Palmberg peilt neuen Umsatzrekord an weiter