BusinessPartner PBS

Prünte verlässt Oki

Der Vertriebsdirektor des japanischen Druckerherstellers Oki Systems Deutschland Frank Prünte verlässt nach vier Jahren auf eigenen Wunsch das Unternehmen zum 31. August, um neue Herausforderung zu suchen.

Nach Stationen beim Distributor ISA Deutschland, Maxell und Epson war Prünte seit Juni 2006 für Oki tätig und dort unter anderem verantwortlich für die Leitung des Gesamtvertriebs. Darüber hinaus betreute er das Großhandelsgeschäft des Unternehmens mit allen angeschlossenen Hardware- und Verbrauchsmaterialdistributoren. Zuletzt konnte er mit Oki im abgelaufenen Geschäftsjahr ein beachtliches Stückzahlenwachstum aufweisen. Bernd Quenzer, Managing Director und Vice President Central Region bei Oki: „Mit Frank Prünte verliert Oki einen ausgewiesenen Manager, der sich große Verdienste für das Unternehmen erworben hat. Wir respektieren aber seine Entscheidung, sich beruflich zu verändern."

Kontakt: www.oki.de

Verwandte Themen
Händlershop von JT company bei Amazon
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen JT Company weiter
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare-Gruppe wächst um 30 Prozent weiter
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter
Daniel Petrasch, kaufmännischer Leiter Sigel, (rechts) und Sascha Staude, Qualitätsmanagement Sigel, (links) nehmen die Urkunde zur ISO-9001-Zertifizierung von Dietmar Winner, Geschäftsführer TAW Cert für QM-Systeme und Personal, entgegen. (Bild: Sigel)
Sigel zertifiziert nach ISO 9001  weiter