BusinessPartner PBS

Prünte verlässt Oki

Der Vertriebsdirektor des japanischen Druckerherstellers Oki Systems Deutschland Frank Prünte verlässt nach vier Jahren auf eigenen Wunsch das Unternehmen zum 31. August, um neue Herausforderung zu suchen.

Nach Stationen beim Distributor ISA Deutschland, Maxell und Epson war Prünte seit Juni 2006 für Oki tätig und dort unter anderem verantwortlich für die Leitung des Gesamtvertriebs. Darüber hinaus betreute er das Großhandelsgeschäft des Unternehmens mit allen angeschlossenen Hardware- und Verbrauchsmaterialdistributoren. Zuletzt konnte er mit Oki im abgelaufenen Geschäftsjahr ein beachtliches Stückzahlenwachstum aufweisen. Bernd Quenzer, Managing Director und Vice President Central Region bei Oki: „Mit Frank Prünte verliert Oki einen ausgewiesenen Manager, der sich große Verdienste für das Unternehmen erworben hat. Wir respektieren aber seine Entscheidung, sich beruflich zu verändern."

Kontakt: www.oki.de

Verwandte Themen
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter
Lexmark will hunderte Stellen weltweit streichen.
Lexmark streicht hunderte Jobs weltweit weiter
Für seine Website ist Römerturm erneut ausgezeichnet worden.
Red Dot Award für Römerturm weiter
Bei Fellowes Brands wird John Watson die Leitung in Europa übernehmen.
John Watson neuer Europa-Chef bei Fellowes weiter