BusinessPartner PBS

Biella mit stabiler Ergebnisentwicklung

Der Schweizer Büromaterialhersteller Biella konnte im ersten Halbjahr 2009 trotz rezessionsbedingter Umsatzrückgänge eine stabile Ergebnisentwicklung verzeichnen.

Die Umsatzerlöse der Biella Group beliefen sich im ersten Halbjahr auf 66,8 Millionen Schweizer Franken (CHF) und lagen damit rund 10 Prozent unter den Vorjahreszahlen (74,4 Millionen CHF). Neben Währungsumrechnungseffekten, die gut zwei Drittel des Rückgangs ausmachen, sei dies auf eine deutliche Kaufzurückhaltung bei Bürobedarfshandelskunden bzw. im Geschäft mit individualisierten Office-Produkten zurückzuführen. Das Konzernergebnis ist mit 0,1 Millionen CHF (Vorjahr: -0,4 Millionen) aufgrund von Sparmaßnahmen erstmals seit Jahren positiv ausgefallen. Bei aller Unsicherheit über die weitere Entwicklung der Wirtschaft rechnet Biella für das Gesamtjahr trotz des prognostizierten Umsatzrückgangs zwischen 10 und 15 Prozent mit einem deutlich positiven Ergebnis.

Kontakt: www.biella.eu

Verwandte Themen
Restrukturierungskurs: Holger Brückmann-Turbon übernimmt den Vorstandsvorsitz
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter
Screenshot des Amazon-Händlershops DISA-SHOP24
Canon legt Rechtsstreit mit Jakubowski und Gert bei weiter