BusinessPartner PBS

Karl Walther präsentiert Neuheitenkatalog

Der in Nettetal ansässige Rahmen- und Alben-Hersteller Karl Walther hat pünktlich zur Photokina einen neuen Katalog für 2010/11 herausgebracht.

Erstmals präsentiert der Hersteller seinen neuen Katalog ausschließlich als Neuheiten- und Ergänzungskatalog zum bekannten Basissortiment und zeigt auf über 90 Seiten die Rahmen- und Alben-Trends der kommenden Saison.

Im Rahmen der Katalogvorstellung kündigt der Hersteller zum 1. September auch eine Preiserhöhung für Alben und Rahmen an. Dies würde durch gestiegene Kosten unter anderem durch höhere Bezugspreise für Rohstoffe, einen sprunghaften Anstieg der Containerfrachten sowie gestiegene Löhne verursacht.

Durch die Vereinfachung des Preis- und Konditionssystems entfalle gleichzeitig die bisherige Differenzierung von Brutto- und Nettopreis im Sinne von rabattfähig beziehungsweise nicht rabattfähig. Lediglich ausgewählte Produkte mit Dauerniedrigpreisen beziehungsweise doppelter Preisauszeichnung würde auch künftig nur zu Nettopreisen angeboten. Mit der Anpassung der unverbindlichen Preisempfehlung an das neue Preisgefüge sichere Karl Walther seinen Kunden jedoch die gewohnten Margen.

Kontakt: www.waltherdesign.de

Verwandte Themen
Nah am Kunden: der neue Assmann-Showroom in Hamburg Altona (Bild: Assmann)
Assmann Büromöbel zeigt auch in Hamburg Flagge weiter
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter