BusinessPartner PBS

Maul startet Online-Kataloge

Die Vorteile digitaler Anwendungen und konventioneller Kataloge sollen drei neue Online-Kataloge des Herstellers Maul miteinander verbinden.

Ab sofort stehen sie auf der Website zur Verfügung und können auch auf Händler-Websites implementiert oder verlinkt werden. Gedruckte Kataloge sind bewährt, damit kennen Kunden und Interessenten sich aus. Bei den Online-Versionen von Maul sollen diese positiven Erfahrungen durch einen realistischen Blätter-Effekt und das identische Erscheinungsbild wieder hervorgerufen werden. Zusätzlich bieten die Online-Kataloge die Möglichkeit der Interaktion, die zu einem direkteren und schnellen Bestellvorgang führen soll. So kommt man zum Beispiel von der Online-Katalogseite per Mausklick auf die jeweilige Produkt-Website. Der Commerce Connector ermöglicht die Weiterleitung zum Wunschhändler, wo der Kunde das ausgewählte Produkt direkt bestellen kann.

Weitere Vorteile wie die Druckdatei von Effizienz-Etiketten der Leuchten, technische Zeichnungen, Diagramme sowie eine 360°-Ansicht des Produkts sind ebenfalls nur einen Klick entfernt, so die Firmeninfo. Nicht zuletzt sind die Suchfunktion innerhalb des Online-Katalogs, die Möglichkeiten einer direkten Weiterleitung des Katalog-Links per Email oder das Teilen der Inhalte auf einschlägigen Social-Media-Plattformen gewinnbringende Vorteile für den Nutzer. Der Händler kann am POS einzelne Seiten oder auch den kompletten Katalog per Druckfunktion seinen Kunden als Informationsmaterial mitgeben. Zudem kann er von seiner Homepage auf einzelne Online-Kataloge verlinken oder diese komplett bei sich auf der Website integrieren. Die drei Online-Kataloge „Leuchten“, „Schaukästen“ und Garderoben“ sind auf der Website im Bereich Downloads zu finden.

Kontakt: www.maul.de

Verwandte Themen
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter
Arnald Ho, CEO von Print Rite (links) und Andrew Doherty, neuer General Manager von Print-Rite Europe
Andrew Doherty führt Print-Rite Europe weiter