BusinessPartner PBS

Embatex stärkt Vertrieb in Deutschland

Mit Guido Schöller als neuem Gebietsleiter will der Recycling-Spezialist Embatex die Vermarktung seiner Tonerkartuschen und -Tintenpatronen im deutschsprachigen Raum mit einem neuen Konzept forcieren.

Guido Schöller neuer Gebietsleiter für Embatex in Deutschland.
Guido Schöller neuer Gebietsleiter für Embatex in Deutschland.

Der 48-Jährige, der seit 1983 im Drucker- und Recycling-Markt tätig ist, verantwortet als Gebietsleiter die Aktivitäten im westdeutschen Markt in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und in Teilen von Niedersachsen. Der in Aachen geborene Vertriebsmann war wesentlicher Mitinitiator der Büroprint-Gruppe und dort drei Jahre als Fachhändler im Beirat tätig.

Als neuer Emabtex-Gebietsleiter zeichnet sich für die Betreuung der Fachhändler im PBS- und EDV-Bereich sowie für die Vermarktung der Rebuild-Produkte der Marke Emstar verantwortlich. Um Fachhändler beim Vertrieb alternativer Druckerverbrauchsmaterialien zu unterstützen, hat Schöller ein Konzept entwickelt, das Kunden zum Wechsel von Original- auf Refill-Produkte bewegt. Eigenen Angaben zufolge sei es ihm damit in der Vergangenheit gelungen, 80 Prozent seiner Kunden von innerhalb von zwei Jahren „umzustellen“.

Kontakt: www.emstar-net.com

Verwandte Themen
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter