BusinessPartner PBS
Ausgezeichneter Service: Rene Voigt (l.) von TecService Leipzig erhält von Marc Lenz, Manager Service Delivery DACH bei Lexmark Deutschland, seine Zertifizierung zum Master Engineer.
Ausgezeichneter Service: Rene Voigt (l.) von TecService Leipzig erhält von Marc Lenz, Manager Service Delivery DACH bei Lexmark Deutschland, seine Zertifizierung zum Master Engineer.

Lexmark zertifiziert Top-Techniker

Lexmark hat acht Techniker von Business Solutions Dealern oder Lexmark Expert Service-Partnern als Lexmark Master Engineers (LME) zertifiziert. Mit der Qualifikation sollen die Techniker, die zum exklusiven Kreis herausragender Service-Dienstleister für Lexmark-Geräte zählen, Mehrwerte für den jeweiligen Fachhändler generieren.

Nicht alle Techniker, die am seit Mai 2014 laufenden Zertifizierungsprogramm teilgenommen haben, wurden den hohen Anforderungen gerecht. Die acht zertifizierten LMEs – das sind Stefan Werner (PSB IT Service),  Hermann Wülpern (Computacenter), Oliver Aries (Janson & Even), Gabriele Roske (IDS Vida), Michael Wisniewski (Hees-Bürowelt), Raffaele Toma (COMA Services), Daniel Schure (Ebunet) und Rene Voigt (TecService Leipzig) - haben ihr Fachwissen in einem anspruchsvollen Zertifizierungsprozess, der sowohl einen Theorie- als auch einen Praxisteil umfasst, unter Beweis gestellt.

Voraussetzungen für die Zulassung zu der Zertifizierung sind unter anderem eine Anstellung bei einem aktiven, vertragskonformen und Lexmark-autorisierten Partnerunternehmen sowie mindestens fünf Jahre Erfahrung mit Lexmark-Produkten. Für dieses Jahr haben sich bereits weitere Techniker der Lexmark-Fachhändler für die Teilnahme an dem Zertifizierungsprogramm beworben.

Stefan Werner von PSB IT Service (r.) erhält seine Zertifizierungsurkunde von Marc Lenz.
Stefan Werner von PSB IT Service (r.) erhält seine Zertifizierungsurkunde von Marc Lenz.

Harte Selektion

Lexmark Master Engineers profitieren von einer ganzen Reihe an Vorteilen. Sie können beispielsweise kostenfrei an Lexmark Trainings inklusive Zertifizierung teilnehmen, erhalten exklusiven Zugriff auf den Lexmark 3rd Level Support sowie exklusiven Zugang zu vertraulichen Service-Informationen. Zudem werden Supportfälle von LME-Kunden schneller eskaliert. Auf diese Weise können die Fachhändler ihren Kunden einen noch besseren Service bieten. Der Erhalt des LME-Status setzt voraus, dass der Partner regelmäßig an Lexmark-Schulungen teilnimmt.

„Wir haben das Lexmark Master Engineer-Programm ins Leben gerufen, um unseren Top-Technikern einen besonderen Mehrwert zu bieten“, erläutert Marc Lenz, Manager Service Delivery DACH bei Lexmark Deutschland. „Die LME-Zertifizierung hilft uns gemeinsam dabei, Supportfälle schneller und einfacher zu bearbeiten, da der Lexmark Master Engineer bereits über ein nachgewiesenes weitreichendes Fachwissen über die Lexmark-Geräte verfügt. Der Zertifizierungsprozess ist bewusst auf eine harte Selektion und damit die Identifikation der besten Druckertechniker im Markt ausgelegt.“

Kontakt: www.lexmark.de 

Verwandte Themen
Behörden können mit dem Bedarfserhebungstool (BET) ihre Bedarfe vor der Auschreibung direkt an die ZIB melden.
Der Bund zentralisiert die Beschaffung weiter
Vorreiterroller bei der digitalen Transformation übernehmen: Streit-Geschäftsführer Rudolf Bischler auf der Kick Off-Veranstaltung
Bürodienstleister Streit mit Rekordumsatz weiter
Stefan Scharmann
Positive Entwicklung bei Maul weiter
Mit der Beteiligung am Procurement-Event Ende Januar in Frankfurt auf der Paperworld startet der Office Gold Club ins Jahr 2018.
Office Gold Club präsentiert Highlights weiter
William Kuo übernimmt die Leitung bei Avision Europe.
William Kuo führt Avision Europe weiter
Alexander Maier
Alexander Maier folgt auf Ernesto Schmutter weiter