BusinessPartner PBS
Ricoh-Logo auf dem Gebäude der Deutschland-Zentrale in Hannover
Ricoh-Logo auf dem Gebäude der Deutschland-Zentrale in Hannover

Restrukturierungen: Ricoh Deutschland entlässt fast 500 Mitarbeiter

Ricoh Deutschland hat eine umfassende Restrukturierung des Unternehmens angekündigt. Die gesamte Organisation soll verschlankt werden.

Von der vorgeschlagenen Restrukturierung, die schrittweise bis zum Ende des Geschäftsjahres 2017/2018 (am 31. März 2018) umgesetzt werden soll, sind 484 Vollzeitstellen betroffen, teilte das Unternehmen in Hannover mit. „Die jetzt vorgeschlagene Restrukturierung ist wichtig und notwendig, damit das Unternehmen in diesem sich auch weiterhin dynamisch verändernden und sehr anspruchsvollen Marktumfeld langfristig wettbewerbsfähig und erfolgreich agieren kann“, erläutert Niculae Cantuniar, CEO von Ricoh Deutschland. Ungeachtet der Restrukturierung wolle man auch weiterhin führender Anbieter für Druck- und Dokumentenmanagement im deutschen Markt zu sein. Gleichzeitig werde sich Ricoh auch weiterhin darauf konzentrieren, strategisch wichtige Geschäftsbereiche, wie beispielsweise IT-Services, Business-Process-Services, Communication-Services oder Additive Manufacturing (3D-Druck), zu stärken und auszubauen.

Kontakt: www.ricoh.de 

Verwandte Themen
Um die Nachfrage nach „P-touch“-Geräten nach oben zu treiben, geht Brother wieder mit einer TV-Kampagne für seine Beschriftungsgeräte auf Sendung.
Brother startet TV-Kampagne für „P-touch“ weiter
Händlershop von JT company bei Amazon
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen JT Company weiter
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare-Gruppe wächst um 30 Prozent weiter
Mit dem neuen Druckerberater von Tech Data lassen sich mehr als 550 Geräte nach individuell definierbaren Kriterien herstellerübergreifend miteinander verglichen.
Tech Data baut Service rund um Drucker und MFPs aus weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter