BusinessPartner PBS

Henkel legt in allen Segmenten zu

Henkel hat heute den Geschäftsbericht für das Jahr 2007 vorgelegt. Der Konsumgüter-Konzern konnte eigenen Angaben zufolge sowohl Umsatz als auch Ertrag steigern.

Zu der Ergebnisverbesserung haben alle Unternehmensbereiche beigetragen. Der Umsatz wurde um 2,6 Prozent auf 13 074 Millionen Euro gesteigert. Das betriebliche Ergebnis (EBIT) stieg um 3,5 Prozent auf 1344 Millionen Euro. Bereinigt um Wechselkurseffekte lag die Steigerung bei 5,8 Prozent.

Im für die PBS-Branche interessanten Klebstoffbereich wurde der Umsatz um 3,6 Prozent auf 5711 Millionen Euro gesteigert. Der Unternehmensbereich wuchs damit erneut stärker als der Markt. Deutliche Umsatzzuwächse konnten in Osteuropa, Nahost/Afrika, Lateinamerika sowie Asien/Pazifik erzielt werden. Während der Konzern auch in Westeuropa Wachstum erreichte wurde, blieb der Umsatz in Nordamerika marktbedingt unter dem des Vorjahres. Im Geschäftsfeld Handwerker und Konsumenten stieg der Umsatz erneut leicht. Wachstumstreiber waren hier die Kraft- und Montagekleber der internationalen Marke Pattex. Darüber hinaus entwickelten sich die Loctite-Sekundenkleber weiter sehr positiv. Das betriebliche Ergebnis stieg auf 621 Millionen Euro und lag damit um 7,3 Prozent über dem Vorjahreswert, bereinigt um Wechselkurseffekte betrug das Ergebniswachstum 10,4 Prozent.

Auch im Jahr 2008 will Henkel wieder stärker wachsen als seine Märkte und erwartet ein organisches Umsatzwachstum von drei bis vier Prozent. Dieser Ausblick berücksichtigt nicht die Auswirkungen der geplanten Akquisition der Adhesives (Klebstoffe) und Electronic Materials-Geschäfte von National Starch.

Kontakt: www.pritt.de, www.henkel.de

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter