BusinessPartner PBS

Ceka beendet Insolvenzphase

Die Ceka GmbH & Co. KG ist Rechtsnachfolger der insolventen Ceka-Büromöbelwerke, die im vergangenen Jahr durch die Investorengruppe um Joachim Fleischer übernommen worden war.

Mit Wirkung zum 19. März übernimmt die neu gegründete Ceka GmbH & Co. KG den Geschäftsbetrieb der bisherigen Ceka-Büromöbelwerke C. Krause & Sohn GmbH & Co. KG. Zum Alleingeschäftsführer wurde Fredi Brenzel bestellt, der auch die Vertriebs- und Marketingleitung übernehmen wird. Das Unternehmen betonte, dass Ceka auch zukünftig als eigenständige Einheit geführt werde. Die bekannten Ansprechpartner in Vertrieb, Verwaltung und Produktion blieben erhalten. Nun sollen vorrangig die bestehenden Fachhandelsbeziehungen gestärkt und das Fachhandelsnetz im europäischen Ausland ausgebaut werden. „Schwerpunkte in der Produktentwicklung werden intelligente Arbeitsplatzlösungen sein, die das Wohlbefinden und die Konzentrationsfähigkeit am Arbeitsplatz steigern“, kündigte Ceka an. Man wolle weiterhin führend im Bereich Sitz-Steh-Dynamik am Arbeitsplatz tätig sein. Nachhaltigkeit wird als Leitgedanke eine wichtige und damit zentrale Rolle in allen Unternehmensprozessen, dem Energiemanagement, der Produktion und dem Einkauf spielen. Daher wird Ceka Mitglied in der Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB e.V.) bleiben und die Aktivitäten ausbauen.

Kontakt: www.ceka.de

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter