BusinessPartner PBS

Biella Group mit gutem ersten Halbjahr

Die Biella Group hat das erste Halbjahr 2008 mit einem guten Ergebnis abgeschlossen. Hohe Rohstoffpreise und eine nachlassende Konjunktur jedoch belasten das Geschäftsumfeld der Gruppe zunehmend.

Für das Gesamtjahr rechnet der größte schweizerische Büromaterialhersteller mit starker Präsenz in Zentral- und Osteuropa mit einem stabilen Umsatz und einem Ergebnis, das aufgrund von Belastungen aus dem IT-Großprojekt „Progress“, unter dem Vorjahr liegen wird. Im ersten Halbjahr 2008 stieg der konsolidierte Nettoumsatz der Gruppe um 9,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 74,4 Millionen Schweizer Franken (CHF). Darin spiegelt sich laut dem Büromaterialhersteller vor allem ein anhaltend starkes Wachstum in Mittel- und Osteuropa sowie eine gute Geschäftsentwicklung in der Schweiz wider.

Das Betriebsergebnis (EBIT) der Gruppe mit Sitz in Brügg erreichte zum 30.Juli 0,3 Millionen CHF, im Vorjahr waren es -1,1 Millionen CHF. Unternehmensangaben zufolge wird diese Entwicklung durch bedeutende Kostenverschiebung im IT-Projekt „Progress“ verfälscht. Das Konzernergebnis beläuft sich im Berichtszeitraum auf -0,3 Millionen CHF, im Vorjahr waren es -1,0 Millionen CHF. Bei der Beurteilung des Halbjahresergebnisses ist nach Angaben des Gruppe zu beachten das dies traditionell schlechter ist und sich in der umsatz- und ertragsstärkeren zweiten Jahreshälfte deutlich verbessert. Für das Gesamtjahr rechnet die Gruppe mit einer Umsatzentwicklung, die sich in etwa auf Vorjahresniveau bewegen wird.

Kontakt: www.biella.eu

Verwandte Themen
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialisten ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter
Arnald Ho, CEO von Print Rite (links) und Andrew Doherty, neuer General Manager von Print-Rite Europe
Andrew Doherty führt Print-Rite Europe weiter
Christopher Rheidt, Geschäftsführer von TA Triumph-Adler
TA Triumph-Adler steigert Umsatz weiter