BusinessPartner PBS

Ricoh übernimmt Ikon Office Solutions

Die US-amerikanische Tochter des japanischen Büromaschinen-Spezialisten Ricoh hat Ikon Office Solutions übernommen.

Als Kaufpreis wurden rund 1,62 Milliarden US-Dollar vereinbart. Das entspricht 17,25 Dollar pro Aktie – und damit einem Aufschlag von rund 33 Prozent gegenüber dem durchschnittlichen Kurs der Ikon-Aktie während der vergangenen 60 Tage. Der Übernahme-Prozess soll bis Ende des Jahres abgeschlossen werden. Icon Office Solutions beschäftigt etwa 25 000 Mitarbeiter in 500 Niederlassungen in Nordamerika und Europa und ist nach eigenen Angaben der größte unabhängige Anbieter von Produkten und Dienstleistungen rund ums Dokumentenmanagement.

Kontakt: www.ricoh.de, www.de.ikon.com

Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter