BusinessPartner PBS

Pelikan: Steigender Umsatz, Verlust beim Ergebnis

Die Gruppenumsätze der Pelikan Holding AG mit Sitz in Feusisberg stiegen in 2007 im Vergleich zum Vorjahr um 33,5 Prozent auf 282,2 Millionen Schweizer Franken.

Dieser Anstieg sei wesentlich auf den Erwerb neuer Beteiligungen, insbesondere der German Hardcopy AG und der Pelikan Argentinien sowie auf den Erwerb des Hardcopy-Geschäfts in Europa zurückzuführen, wodurch mittel- und langfristig Vorteile durch Synergien und verbesserte Fixkostendeckung erzielt werden sollen, heißt es. Der Umsatz in Deutschland macht mit 54,3 Prozent den Löwenanteil aus, in der Schweiz liegt der Umsatzanteil bei 5,5 Prozent, in Italien bei 9,3 Prozent, im restlichen Europa bei 10,6 Prozent und in Lateinamerika bei 13,4 Prozent.

In 2007 lag das Ergebnis vor Steuern und anderen Abzügen bei 16,4 Millionen Schweizer Franken. Die Marge sei erwartungsgemäß gesunken, da das Hardcopy-Geschäft eine geringere Marge zu verzeichnen habe. Das konsolidierte Konzernjahresergebnis des Berichtszeitraums liegt bei 3,9 Millionen Schweizer Franken. (2006:17,7 Millionen CHF). Nach Steuern schrieb die Pelikan Holding AG im Jahr 2007 einen Jahresverlust von 1,5 Millionen Schweizer Franken (2006: Jahresgewinn nach Steuern 3,5 Millionen CHF).

Kontakt: www.pelikan.com

Verwandte Themen
Der schwedische Büromöbelhersteller Kinnarps bündelt seine Entwicklung künftig in Schweden, hier einer der Produktionsstandorte – im schwedischen Skillingaryd. (Bild: Kinnarps)
Kinnarps schließt Design Center in Bad Oeynhausen weiter
Die Teilnehmer der „LightUp Academy“ bei Maul
Maul setzt „LightUp Academy“ fort weiter
Colop-Zentrale in Wels: Der Hersteller schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum im wichtigen Exportgeschäft.
Colop baut weltweite Distribution aus weiter
Setzt auf Neuausrichtung und neue Betätigungsfelder: die Biella Group mit Hauptsitz in der Schweiz
Biella setzt auf neue Geschäftsfelder weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter
Sharp Europe Headquarters in Hayes bei London: Neue Akquisitionen sollen die Stellung in Markt stärken.
Sharp macht Fachhändler zur Tochter weiter