BusinessPartner PBS

Mondi Neusiedler plant Restrukturierung

Der Papierhersteller Mondi hat den Betriebsrat der beiden Werke von Neusiedler in Österreich über die mögliche Reorganisation seines Geschäftsbereichs „Uncoated Fine Paper“ informiert.

Mondi Neusiedler im österreichischen Hausmening: Gespräche über Restrukturierungen beginnen
Mondi Neusiedler im österreichischen Hausmening: Gespräche über Restrukturierungen beginnen

Der anhaltende Rückgang bei den grafischen Papieren im wichtigsten Absatzmarkt Westeuropa sowie steigende Preise für Rohstoffe und Energie hätten die Rentabilität teilintegrierter Papierwerke negativ beeinflusst, teilte das Unternehmen mit. Schon seit drei Jahren verbuche Mondi Neusiedler Verluste. „Unser Ziel ist es, die Profitabilität wiederherzustellen und die Struktur und die Kapazität dieser Werke zu verbessern, um ihre nachhaltige Zukunft zu sichern“, sagte Peter Orisich, der CEO von Uncoated Fine Paper, Mondi Europe & International. Die Unternehmensleitung suche mit dem Betriebsrat nach einer gangbaren Möglichkeit angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Lage und der Konkurrenzsituation. Die Zahl der von Umstrukturierungsmaßnahmen betroffenen Mitarbeiter werde man jedoch erst kennen, wenn der Prozess beendet sei, fügte Orisich hinzu.

Mondi Neusiedler beschäftigt derzeit 691 Menschen. An den Standorten Hausmening und Kematen produziert das Unternehmen Zellstoff, Druckerei- und Büropapiere. Seit Oktober 2002 sind die beiden Werke Teil des weltweit agierenden Verpackungs- und Papierkonzerns Mondi mit Produktionsstandorten in 30 Ländern. Das Unternehmen ist Hersteller von Papiermarken wie Color Copy, Maestro und Nautilus.

Kontakt: www.mondigroup.com

Verwandte Themen
Auch der kürzlich neu vorgestellte „WorkForce DS-410“-Scanner wird auf der Roadshow in realistischen Szenarien präsentiert.
Epson startet Roadshow zum Thema Dokumentenmanagement weiter
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter