BusinessPartner PBS

Tausende Xerox-Fälschungen entdeckt

Bei Razzien in China und Dubai wurden insgesamt 55 000 Kartons mit gefälschtem Verbrauchsmaterial sowie Ersatzteilen für Xerox-Geräte beschlagnahmt.

Die Verbrauchsmaterialen waren auch für den Vertrieb in Deutschland vorgesehen, außerdem sollten sie über die Distribution in die Niederlande, Russland, die Türkei, die USA und nach Südamerika verkauft werden, teilte Xerox in Norwalk, USA mit. Der Zusammenschluss mehrerer OEM-Hersteller in den USA, The Imaging Supplies Coalition, schätzt den weltweiten Schaden bei den Original-Anbietern durch gefälschte Drucker-Verbrauchsmaterialien auf mehr als drei Milliarden Dollar jährlich. Xerox kennzeichnet seine Produkte durch Sicherheitsetiketten mit Hologrammen sowie durch eine Seriennummer und den Barcode. Zudem versucht Xerox über „Genuine Xerox Rewards“, den Kauf von Original-Supplies mit Punkten zu belohnen, die die Kunden gegen Musik, Bücher oder Elektroartikel eintauschen können.

Kontakt: www.xerox.com; www.isc-inc.org

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter