BusinessPartner PBS

Nici-Gründer Pfaff rechtskräftig verurteilt

Ottmar Pfaff, Gründer und Ex-Chef des fränkischen Geschenkartikel- und Papeterie-Herstellers, muss für sechseinhalb Jahre ins Gefängnis.

Das Landgericht Hof verurteilte Ottmar Pfaff (58) gestern wegen Betrugs in zehn Fällen und Bilanzfälschung zu dieser Strafe. Laut Richter Wolfgang Schiener habe Pfaff "bei seinen Tricksereien vorsätzlich und über einen langen Zeitraum gehandelt". Dabei sei seine Hauptriebfeder nicht, wie von ihm selbst vorgebracht, sein Mitgefühl für die Mitarbeiter gewesen, sondern der eigene Vorteil. Pfaff hatte zum Prozessauftakt am Dienstag gestanden, mindestens von 2003 an durch Luftbuchungen die Bilanzen seines Unternehmens geschönt und mit Scheingeschäften Zwischenfinanzierer und Banken um insgesamt 33 Millionen Euro betrogen zu haben. Die Nici AG in Altenkunstadt war weltweit exklusiver Lieferant des WM-Löwen "Goleo". Nach Pfaffs Festnahme im Mai 2006 hatte das Unternehmen mit mehr als 600 Mitarbeitern Insolvenz beantragt. Seit Dezember gehört es einer US-Fondsgesellschaft.

Kontakt: www.nici.de  

Verwandte Themen
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare-Gruppe wächst um 30 Prozent weiter
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter
Daniel Petrasch, kaufmännischer Leiter Sigel, (rechts) und Sascha Staude, Qualitätsmanagement Sigel, (links) nehmen die Urkunde zur ISO-9001-Zertifizierung von Dietmar Winner, Geschäftsführer TAW Cert für QM-Systeme und Personal, entgegen. (Bild: Sigel)
Sigel zertifiziert nach ISO 9001  weiter
Das Business Solutions Centre stärkt die Präsenz von Panasonic in Wiesbaden, aktuelle Lösungen zur Zusammenarbeit werden etwa im CommsCUBE präsentiert. (Bild: Panasonic)
Panasonic mit neuem Business-Solutions-Centre gestartet weiter