BusinessPartner PBS

Paperworld 2009 ohne Pelikan

Die Pelikan-Gruppe wird auch 2009 nicht auf der Paperworld vertreten sein. Die Gruppe setze verstärkt in den Auf- und Ausbau internationaler Märkte und in die Stärkung ihrer Marken, heißt es in der Begründung des Unternehmens.

 Zudem seien strategische Neuausrichtungen in einzelnen Unternehmensbereichen für 2009 bereits in die Wege geleitet, die einen großen Teil der Kräfte innerhalb des Konzerns binden werden.

„Die nach der Fusion der beiden Unternehmensbereiche PBS und Hardcopy sowie der Integration der German Hardcopy AG gestartete Unternehmensoffensive hat uns zahlreiche Chancen eröffnet. Diese erfolgreich umzusetzen, erfordert in den kommenden Monaten die Bündelung aller Unternehmensressourcen. Dennoch war es für uns keine leichte Entscheidung, 2009 nicht an der Paperworld teilzunehmen.“ erklärt Christian Winter, der für das Ressort Unternehmensstrategie zuständige europäische Vice President in Hannover. Mit der Absage stellt Pelikan, eigenen Angaben zufolge, die Paperworld als international bedeutende Plattform der PBS- Branche keineswegs in Frage. Eine Messebeteiligung würde zum jetzigen Zeitpunkt mit den dafür notwendigen Vorbereitungen jedoch zu große Kapazitäten binden.

Bereits im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen seine Teilnahme abgesagt. Auch damals hieß es aus Hannover: Die Neuorganisation des Konzerns stünde für 2008 im Vordergrund. (BusinessPartner PBS berichtete

Kontakt: www.pelikan.de

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter