BusinessPartner PBS

Kyocera steigt ins B2C-Business ein

Druckerhersteller Kyocera Document Solutions hat für den November neue Schwarzweiß-Laserdrucker angekündigt, die sich erstmals an das Einstiegssegment der Homeanwender richten.

Vorgestellt werden zunächst zwei Modelle im Format A4, die mit Langlebigkeit und günstigen Druckkosten punkten wollen. Im Frühjahr 2013 wird die Serie um drei Schwarzweiß-Multifunktionssysteme ergänzt. Damit erweitert der B2B-Anbieter sein Produktspektrum nun in den Bereich Home und B2C-Anwender. Punkten soll das Kyocera-spezifische System der Verbrauchsmaterialien: Anders als bei herkömmlichen Laserdruckern ist bei den Kyocera-Systemen kein Komplettaustausch der Kartusche inklusive Fotoleitertrommel, Entwicklereinheit und Tonerbox erforderlich – es muss nur der Toner als Verbrauchsmaterial getauscht werden. Zudem haben die Fotoleitertrommel sowie die Entwicklereinheit bei Ecosys-Systemen eine vielfach höhere Lebensdauer, betont der Anbieter. Sie können im Gerät verbleiben und weitergenutzt werden. Das reduziert die Folgekosten, die im Schnitt um rund 50 Prozent unter denen vergleichbarer Mitbewerbersysteme liegen, so Kyocera. Auch die Werbemaßnahmen sind auf die Zielgruppe Endanwender abgestimmt: Als Markenbotschafter wurde Joey Kelly engagiert.

Kontakt: www.kyoceradocumentsolutions.de

Verwandte Themen
Jubiläumsjahr mit vielen Aktionen: Mitarbeiter von Fellowes Europa in Spanien
Fellowes engagiert sich für guten Zweck weiter
„Campus der Zukunft“ – Steelcase belohnt die besten Ideen mit Geldpreisen. (Bild: Steelcase)
Steelcase belohnt gute Ideen weiter
Nah dran an den Kunden aus Banken und Versicherungen: der neue Flagshipstore von Bene in Frankfurt. (Bild: Bene)
Bene eröffnet neuen Flagship-Store in Frankfurt weiter
perform-IT-Geschäftsführer Armin Alt
perform IT steigt in den US-Markt ein weiter
Markus Vogt
Markus Vogt bei Trodat als Vertriebsleiter gestartet weiter
MHS-Geschäftsführerin Simone Schroers
Brother integriert FMAudit in „Print Smart“ weiter